• Gentlemans Ride
    Gerald Bartel organisiert den dritten «Gentlemens Ride» in Liechtenstein.  (Daniel Schwendener)

Dritter «Gentleman's Ride» in Liechtenstein

Am letzten Sonntag im September findet der «Gentleman’s Ride» in Liechtenstein statt. Eine Motorradfahrt für die Männergesundheit.

Es gibt Männer-Themen, die sind auch heute noch in der Gesellschaft ein Tabu. «Alles was – salopp gesagt – über den Ohren und unter der Gürtellinie liegt, darüber spricht man nicht gerne», fasst es Gerald Bartel zusammen. Er möchte sich der Enttabuisierung der sogenannten «Men’s Health» annehmen – und das auf ungewöhnliche Art und Weise. Es geht darum, ähnlich wie beim weiblichen Pendant «Pink Ribbon», Gesundheitsthemen, die insbesondere Männer betreffen, anzusprechen. Mit dem «Distinguished Gentleman’s Ride», einer Motorrad-Wohltätigkeitsveranstaltung, sollen zu den Themen Prostatakrebs und psychische Gesundheit von Männern Spenden gesammelt und das Bewusstsein dafür geschärft werden. 
Die Wohltätigkeitsfahrt findet seit 2012 auf der ganzen Welt am letzten Sonntag im September statt. Weltweit sind bislang 45 823 Fahrer angemeldet, die sich am 29. September an verschiedensten Orten der Welt treffen.

Inspiriert von der Serie «Mad Men»

Auch Gerald Bartel ist Veranstalter einer solchen Fahrt durch Liechtenstein und nimmt mit seiner Vintage-Maschine am Ride teil. In den Jahren zuvor wurden bereits drei Rides in Liechtenstein durchgeführt. Nebst der diesjährigen Fahrt in Liechtenstein, werden auch in der Schweiz zehn Rides in den grösseren Städten stattfinden.

Dabei kann sich jeder teilnehmende Fahrer von Freunden und Bekannten «sponsern» lassen und so Spenden sammlen. Das gesammelte Geld kommt dann der grössten Männergesundheits-Organisation, der «Movember Foundation», zugute. Sie ist weltweit tätig und unterstützt mit den Spenden die Prostatakrebs-Forschung und Initiativen rund um die psychische Gesundheit, insbesondere zur Suizidprävention von Männern. So zeigt die traurige Bilanz, dass drei von vier Suiziden von Männern verübt werden. «Heute ist es nicht mehr der klassische Betriebsunfall, der zum Ausfall von Männern bei der Arbeit führt,  sondern die mentale Gesundheit, die nicht mehr mitspielt», erklärt Gerald Bartel. In erster Linie geht es beim «Gentleman’s Ride» darum, ein Bewusstsein für Männer-Themen zu schaffen. Nicht zuletzt soll der Anlass aber auch Spass machen: «Ganz im Sinne von ‹harte Männer stehen für softe Themen ein›, fahren wir mit unseren Maschinen durch Liechtenstein», so Bartel. Nicht zu vergessen sei dabei die Aufmachung.
Diese wurde inspiriert von der Filmfigur Don Draper aus der Serie «Mad Men», der im Anzug auf einem klassischen Motorrad sitzt. «Wir werden in unserem besten Anzug, mit gebürstetem Schnurrbart und einem Monokel durch das Land ziehen», erklärt er. Dabei sind klassische und Vintage-Motorräder, aber auch Vespas sind willkommen beim Ride. Wichtig ist bloss, dass die Teilneh-mer smart und elegant – also in ihrem besten Anzug – gekleidet sind.

Ein Barbecue als Abschluss

Der Ride durch Liechtenstein am 29. September ist geprägt von einem dichten Programm. So führt die Fahrt an diversen Stationen vorbei: Startpunkt ist um 10.30 der Peter-Kaiser-Platz in Vaduz, wo sich alle Fahrer versammeln, um dann gemeinsam loszufahren. Die Fahrt wird dann in Richtung Ruggell aufgenommen, wo es im Restaurant Frederik einen Apéro gibt. Weiter führt der Ride dann nach Schaan, wo es im Restaurant Pure ebenfalls einen kurzen Halt gibt. Weiter geht es dann über die Schweiz nach Balzers, wo es ebenfalls einen Treffpunkt gibt. Dort haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit dem Verein für Männerfragen wichtige Inputs zum Thema Männergesundheit auszutauschen. Der Weg führt dann weiter nach Triesen, wo der Pfarrer den Fahrern seinen Segen aussprechen wird. Einer der wichtig-sten Zwischenhalte erfolgt dann in Triesenberg, beim Clinicum Alpinum. Dort wird es ebenfalls zum Zusammentreffen kommen und insbesondere die psychische Gesundheit thematisiert werden. Schliesslich führt die Fahrt ins Restaurant Gorfion in Mal-bun, wo es für die Fahrer ein Barbecue gibt.
Bislang haben sich fast zehn Fahrer angemeldet. «Wünschenswert wären für uns etwa 20 Fahrer», erklärt Gerald Bartel. Und er betont: «Willkommen sind nicht nur Gentlemen, sondern auch Ladies!» Wer also beim Ride mitmachen oder spenden möchte, findet unter www.gentlemansride.com weitere Informationen. (rr)

12. Sep 2019 / 08:34
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
17. September 2019 / 22:31
17. September 2019 / 22:41
17. September 2019 / 22:37
Meistkommentiert
02. September 2019 / 10:36
04. September 2019 / 08:04
19. August 2019 / 11:39
Aktuell
18. September 2019 / 11:06
18. September 2019 / 11:00
18. September 2019 / 10:46
18. September 2019 / 10:40
18. September 2019 / 10:39
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
SKINO
5 x 2 Tickets für den 30. September im SKINO in Schaan zu gewinnen
29.08.2019
Facebook
Top