• Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
    Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz  (Tatjana Schnalzger)

«Quellenhof» für 45 Millionen renoviert

Während rund 150 Tagen wurde der «Quellenhof» in Bad Ragaz renoviert. Das Luxushotel nutzte den Umbau für ein neues Gastro-Konzept.
Bad Ragaz. 
Fotostrecke: Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz

Auf den Tag genau 150 Jahre nach der Eröffnung des «Quellenhofs» am 10 Juli 1869 feierte das Hotel in Bad Ragaz gestern Wiedereröffnung nach fünfmonatigen Umbauarbeiten.

Auf den ersten Blick fällt vor allem auf, dass die Rezeption und der Eingangsbereich offener und heller gestaltet wurden. Zudem wurde das Gastronomiekonzept neu gestaltet. Im ehemaligen «Bel-Air rot» entstand das Restaurant Verve, wo der Buchser Sebastian Titz (35) kocht. Im «Memories», dem ehemaligen «Bel-Air blau», kocht der Sterne-Koch Sven Wassmer. 

Auch Tagestouristen sind im «Quellenhof» willkommen

Wichtige Bestandteile im umgebauten Fünf-Sterne-Hotel sind die neu gestaltete Bar, der gläserne und begehbare Weinkeller sowie die Lobby-Lounge und die Terrasse. «Diese Bereiche sind gerade auch für Tagestouristen gedacht», sagt General Manager Marco Zanolari. In der Schweiz und in Europa sei dieses Konzept noch wenig verbreitet. In anderen Ländern, etwa im arabischen Raum, sei es üblicher, dass man einen Tagesausflug in ein Hotel mache. Geht es nach dem Grand Resort, soll sich diese Art der Freizeitgestaltung künftig auch in Bad Ragaz etablieren. «Bei uns im Resort kann man sich die Nägel machen lassen, zum Coiffeur gehen, in einem der Restaurants ein Essen oder im begehbaren Weinkeller ein Glas Wein geniessen», führt Zanolari ein Beispiel eines Ausflugs in den «Quellenhof» aus. Künftig sei auch ein AfternoonTea geplant. Bereits heute steht dazu in der Lobby-Bar eine Art überdimensionierter Koffer mit über 40 verschiedenen Teesorten in gläsernen Gefässen zur Auswahl. Dazu eine Kuchenauswahl, teilweise vom Dessert-Grossmeister Andy Vorbusch zubereitet, dem Pâtissier vom «Memories». 

Auch die Zimmer wurden umgebaut und sind neu alle klimatisiert. «Das war uns ein grosses Anliegen», sagt CEO Patrick Vogler. Die Erneuerung der Infrastruktur im Hintergrund wie eben Klimatisierung der Räumlichkeiten und diverse IT-Bedürfnisse waren eigentlich der Auslöser für den Umbau, der viel umfassender ausgefallen ist als zunächst vorgesehen. Der erste Kostenvoranschlag lag bei zwölf Millionen Franken. Darauf ging man nochmals über die Bücher und entschied sich, dem «Quellenhof» auf das 150-Jahr-Jubiläum eine umfassende Totalrenovierung zu schenken. 

Fotostrecke: Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz
Neueröffnung Grand Resort in Bad Ragaz

Enger Zeitplan – täglich bis zu 200 Bauarbeiter am Platz

Nach dem World Economic Forum WEF 2019 begannen die Umbauarbeiten, die fünf Monate dauerten. Damit in der kurzen Zeit alle Arbeiten erledigt werden konnten, ist zuvor zwei Jahre lang geplant und es sind Vorarbeiten durchgeführt worden. «Am 30. Juni wurde noch bis 11 Uhr gebaut, um 12 Uhr wurde das Restaurant Verve eröffnet», sagt Vogler. Der Zeitplan sei also erfüllt worden, die Umbauzeit war aber sportlich angesetzt. Um bis zur Eröffnung fertig zu werden, arbeiteten jeweils 150 bis 200 Personen auf der Baustelle.

King Suite mit Extrazimmer ab 11 000 Franken pro Nacht

«Die Grand Resort Bad Ragaz AG investierte 45 Millionen Franken in die Renovierung des altehrwürdigen Grand Hotels», sagt Verwaltungsratspräsident Wolfgang Werlé. Ziel sei es gewesen, mit dem Fine-Tuning Tradition mit neuzeitlichen Elementen zu verbinden. Damit wolle man natürlich auch mehr Gäste aus dem In- und Ausland anlocken. «Das ehrgeizige Ziel lautet, 100 000 Übernachtungen zu generieren.»
Dazu wurden auch alle Zimmer im Fünf-Sterne-Hotel renoviert. Im «Quellenhof» werden 98 Suiten angeboten, darunter neu eine King Suite. Um Platz für die 270 Quadratmeter grosse Suite zu schaffen, wurden sechs Suiten vom alten «Quellenhof» aufgehoben. Die King Suite besteht aus dem Master-Bedroom, einem Badezimmer sowie einem Gästebad, einem grosszügigen Ankleideraum und Büro sowie einem Wohnbereich mit einem 98-Zoll-Fernseher, Bar, Esstisch und Lounge-Bereich. Zur Suite gehört zudem eine grosszügige Terrasse mit Ausblick auf die Region. Auf Wunsch kann die King Suite auf einen sogenannten King Floor erweitert werden, ein abgetrenntes Stockwerk mit der King Suite plus sechs Schlafzimmern. Damit ergibt sich eine Wohnfläche von 600 Quadratmetern. Die King Suite kostet ab 8000 Franken pro Nacht, die erweiterte Version ab 11 000 Franken. Junior Suiten sind ab 830 Franken pro Nacht buchbar. 

Auch im Hintergrund wurde umgebaut. Dabei seien die Mitarbeiter stark einbezogen worden. «Wir konnten unsere Küche auf einem weissen Blatt Papier neu zeichnen», sagt Chefkoch Renato Wüst, der bereits seit 40 Jahren im Grand Resort arbeitet. Das sei eine grosse Chance gewesen, weil man so eine Küche nach heutigen Bedürfnissen in das 150-jährige Haus habe bauen können. So konnte die Küche den Abläufen und Handgriffen angepasst werden, was die Arbeit für alle erleichtert. Zudem ist die Küche neu klimatisiert. 

Tag des offenen Hotels diesen Sonntag

Am Sonntag findet ein Eröffnungsfest für die breite Öffentlichkeit statt. Von 11 bis 22 Uhr kann man sich an Food-Ständen im Kurpark verpflegen und für Kinder gibt es ein Spielparadies. Auf Voranmeldung auf 
der Website gibt es auch Führungen durch Suiten und weitere Bereiche des renovierten «Quellenhofs». (jeb)

10. Jul 2019 / 22:09
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Citytrain
2 x 1 Familienticket für die «Städtletour» zu gewinnen.
18.06.2019
Facebook
Top