• Schutzmasken
    Die Maskenpflicht im Schweizer ÖV betrifft auch die Liemobil.  (Daniel Schwendener)

Maskenpflicht kommt wohl auch im Land

Masken sind im Schweizer ÖV ab Montag Pflicht. Das betrifft auch die Liemobil.

Nachdem die Zahlen der Corona-Neuinfektionen in der Schweiz wieder steigen und der Reiseverkehr anzieht, ordnet der Schweizer Bundesrat eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr an. Sie gilt ab nächstem Montag. Das hat Auswirkungen auf die Passagiere des Liechtensteiner Busunternehmens Liemobil: «Die neue Vorschrift bedeutet für unsere Fahrgäste, dass ab der Schweizer Grenze eine Maske getragen werden muss», sagt Sprecherin Alexandra Stocker. Konkret: Wer mit dem Bus Richtung Sargans, Sevelen oder Buchs unterwegs ist, muss nach der Überquerung der Rheinbrücke eine Schutzmaske aufsetzen.

Entscheid für Liechtenstein fällt vielleicht schon heute

Ob eine Maskenpflicht auch im liechtensteinischen ÖV eingeführt wird, ist – Stand gestern Abend – noch offen. Liemobil würde eine Tragepflicht begrüssen, so Stocker – aufgrund der Maskenpflicht in den umliegenden Ländern wäre die Handhabung so einheitlicher. Ob die Maskenpflicht im Land kommt, wird eventuell schon heute entschieden. «Wir stehen in engem Austausch mit der Regierung», so Stocker.

Zehn Tage Quarantäne bei der Einreise aus gewissen Ländern

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Schweiz lag gestern bei 137 und ist damit wieder im dreistelligen Bereich angelangt. Grund des Anstiegs ist unter anderem, dass infizierte Personen aus Ländern des Schengenraums und aus Nicht-Schengen-Staaten eingereist sind. Darum müssen sich Personen, die aus gewissen Gebieten in die Schweiz einreisen, für zehn Tage in Quarantäne begeben. Auch diese Vorschrift gilt ab Montag. Das Bundesamt für Gesundheit wird eine entsprechende Länderliste führen. Der Schweizer Gesundheitsminister Alain Berset nannte Schweden und Serbien als mögliche Risikoländer. Die konkrete Liste werde heute im Bundesrat diskutiert, sagte Berset.

Liechtenstein wird die Übernahme prüfen

Ob Liechtenstein die neuen Schweizer Bestimmungen für die Einreise übernimmt, wollte man gestern beim Gesellschaftsministerium noch nicht beantworten. «Die Regierung wird das prüfen, sobald die entsprechenden Vorlagen aus der Schweiz vorhanden sind», sagte Generalsekretär Manuel Frick. Die Schweiz wird die angepassten Verordnungen bzw. Verordnungsanpassungen heute verabschieden.

Es ist davon auszugehen, dass Liechtenstein die Schweizer Quarantäne-Bestimmungen übernimmt oder direkt davon betroffen ist. Dies, da die Rückkehr nach Liechtenstein nach einem Aufenthalt im Ausland nur über eine Schweizer Zollstelle oder einen Flughafen möglich ist. (vb)

 

01. Jul 2020 / 22:47
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
07. August 2020 / 09:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Facebook
Top