• Funken Ruggell 2018 03
    Kenny Vogt erklärt: «Eine Verschiebung der Funkenveranstaltungen am Samstag ist aus jetziger Sicht klar die sichere Variante.»  (Rudi Schachenhofer)

Funken im «Steinord» brennt morgen nicht

Kenny Vogt vom Wetterring Liechtenstein erklärt zu den am Samstag stattfindenden Funkenveranstaltungen im Oberland, dass es unrealistisch sei, diese durchzuführen. Der Funken «Steinord» brennt morgen nicht, die anderen fünf Zünfte entscheiden am morgigen Samstag über das Abbrenndatum.

22 Funken sollen an diesem Wochenende brennen – sechs davon eigentlich heute. Der Triesenberger Funken «Steinord» hat den Samstagstermin aber auf Anfrage bereits auf kommenden Samstag (7. März) verschoben. Die anderen fünf Funkenzünfte entscheiden heute kurzfristig, ob sie ihren Funken anzünden werden. Kenny Vogt vom Wetterring Liechtenstein erklärte gestern morgen, dass  «eine Verschiebung der Funkenveranstaltungen am Samstag aus jetziger Sicht klar die sicherere Variante ist.»  Eine Durchführung der heutigen Funkenveranstaltungen im Oberland sei «unrealistisch», so der Wetterexperte. 

Büehlkappele feiert heute auch ohne Funkenabbrennen 
Bereits im vergangenen Jahr machte der Föhn den Funkenzünften einen Strich durch die Rechnung. Damals verschoben – bis auf zwei Zünfte – alle ihr Abbrenndatum. An diesem Wochenende schlägt der älteste Liechtensteiner wieder zu. Kenny Vogt erklärt, dass am Samstag im Gebirge sowie im Oberland mit Windböen um die 80 bis 120 Kilometer pro Stunde zu rechnen sei –  im Unterland hingegen seien es mit 50 bis 80 Kilometer pro Stunde etwas weniger. «Am Samstagnachmittag weht der Föhn weiterhin verbreitet und stürmisch, am Abend verliert er dann allmählich an Intensität», führt er aus. Ganz abflauen solle er erst in der Nacht zum Sonntag. 

Bezüglich der Funkenveranstaltungen am Samstag ist laut Vogt im ganzen Land grosse Vorsicht geboten. Speziell im Oberland – dies würde den Funken «Sand» in Triesen treffen. Weil der Wind im Unterland weniger heftig, aber dennoch böig wehen soll, müsse auch dort ein Abbrennen gut überlegt sein. Die betreffenden vier Funkenzünfte – zwei davon feiern ihr 35-jähriges Jubiläum – entscheiden heute über die Durchführung. Wieland Gartmann von der Maurer Funkenzunft Bühlkappele – eine die ihr Jubiläum feiert – betont aber, dass auch aufgrund ihres Jubiläums die Festwirtschaft am Samstag sowieso geöffnet sein wird. Falls das Funkenabbrennen verschoben werden müsse, dann auf Sonntag (1.März). Dies auch aus dem Grund, weil für das andere Wochenende noch einmal eine neue Bewilligung beantragt werden müsse. 
Für die Funkenveranstaltungen am Sonntag sieht er die Situation positiver, konkrete Angaben könne er jedoch erst morgen machen. (qus)

 

28. Feb 2020 / 11:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Auto Frühling Magazin 17.03.2020
Zu gewinnen 300 Franken Gutschein für einen Frühlingscheck bei der Garage Ihrer Wahl
13.03.2020
Facebook
Top