• 20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
    Zur Freude aller anwesend: die Fürstliche Familie.  (Nils Vollmar)

Für Gott, Fürst und Vaterland

Das Erzbistum Vaduz feierte gestern unter grosser Mitwirkung ein Pontifikalamt anlässlich 300 Jahre Liechtenstein.

Zu Beginn der Heiligen Messe streikte die Tontechnik: Ein schriller Ton summte mehrere Sekunden durch die Kathedrale St. Florin in Vaduz. Doch so schnell lässt sich die Sancta Mater Ecclesia nicht aus der Ruhe bringen: Erzbischof Wolfgang Haas setzte seine Grussworte an die Gläubigen und den hohen Gast, den Apostolischen Nuntius in Liechtenstein, Erzbischof Thomas Gullickson, unbeeindruckt fort. Auch in der Geschichte des Fürstentums Liechtenstein steht die katholische Kirche für Besonnenheit und Beständigkeit: In guten wie in schlechten Zeiten war und ist sie eine treue und tragfeste Säule der Heimat – bereits bei der Entstehung des Landes vor 300 Jahren (siehe Infobox). Dieser Ereignisse gedenkte gestern, an Mariä Geburt und dem 34. Jahrestag des Besuchs des heiligen Papstes Johannes Pauls II. in Liechtenstein, das Erzbistum Vaduz mit einem Pontifikalamt. 

Fotostrecke: Pontifikalamt
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz
20190908 Festakt mit dem Apostolischen Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein zum 300-Jahr-Jubiläum, Vaduz

Nuntius: Plädoyer für Häuslichkeit und Familie
Thomas Gullickson, der Apostolische Nuntius in Liechtenstein, sagte in seiner Predigt: «Wenn uns etwas fehlt, dann ist es die Tugend der Häuslichkeit.» Doch es war kein Appell an die korrekte Haushaltsführung, wie Gullickson weiter ausführte: «Um wirklich erfolgreich zu sein, muss unsere Gesellschaft häuslich sein - im vollen Sinne des Wortes. Sie muss von familiärer Identität geprägt sein, von gegenseitiger Wertschätzung und wahrem, vernünftigem Vertrauen zwischen den Menschen. Die Gesellschaft muss wieder den Begriff der Familie entdecken.» Angesichts vieler Konflikte im Land eine sehr aktuelle Mahnung für ein besseres Miteinander. 

Erbprinz erneuert Weihe Liechtensteins an Maria
Wer es noch nicht weiss: Das Fürstentum Liechtenstein ist der Gottesmutter Maria geweiht. Davon zeugen schon ältere Kirchen und die vielen «Kappile». Bereits S.D. Fürst Franz Josef II. von und zu Liechtenstein sowie sein Nachfolger S.D. Fürst Hans-Adam II. und insbesondere der inzwischen heiliggesprochene Papst Johannes Paul II. weihten Liechtenstein der Gottesmutter. Erbprinz Alois erneuerte gestern diese Weihe: «Heilige Maria Mutter Gottes, bereits  in schweren Zeiten wandten sich unsere Vorfahren an Dich. Maria, schütze unser Land vor allen Gefahren. Leite uns in all unserem Tun und Lassen. Hilf uns, unsere Pflicht so zu erfüllen, dass wir das Richtige tun. Nimm Volk und Fürstenhaus unter deinen Schutzmantel und führe uns alle Deinem Sohne zu!» Das Landesmotto «Für Gott, Fürst und Vaterland» fiel während der Messe zwar nicht, aber es war auch nicht nötig: Die Gläubigen erlebten es live und in Farbe. (db)

Wie die katholische Kirche an der Gründung des Fürstentums Liechtenstein mitwirkte
Im aktuellen «In Christo», dem Pfarrblatt des Erzbistums, wird beschrieben, «dass die Entstehung des Fürstentums Liechtenstein etwas mit Gott und der Kirche zu tun hat»: Denn dass «300 Jahre Fürstentum Liechtenstein» gefeiert werden kann, ist auch der Mitwirkung der katholischen Kirche zu verdanken. Hier ist das diplomatisch-politische Geschick des gebildeten und hochangesehenen Fürstabts Rupert von Bodman zu erwähnen, der von 1678 bis 1728 die Fürstabtei Kempten im Allgäu regierte. Als getreuem Anhänger des österreichischen Kaiserhauses wurde ihm vom Kaiser die kommissarische Verwaltung der Herrschaft Schellenberg und der Grafschaft Vaduz übertragen, nachdem sich die früheren Landesherren, die Grafen von Hohenems, überschuldet hatten. Zeitweilig standen ihm dabei als Mitkommissare auch die Bischöfe von Konstanz und von Chur zur Seite. Der Benediktinerabt von Kempten regierte also im Namen des Kaisers das Land. Ihm war letztlich dann die Aufgabe überbunden, die beiden Landschaften zum Kaufe anzubieten. Nach langen und schwierigen Verhandlungen, bei welchen sich Fürstabt Rupert von Bodman als kluger und uneigennützig agierender Kommissar erwies, konnte Fürst Johann Adam Andreas von Liechtenstein als Meistbietender 1699 die Herrschaft Schellenberg und 1712 die Grafschaft Vaduz erwerben. Dank seiner hervorragenden Beziehungen insbesondere zum nunmehrigen Kaiser Karl VI. gelang es Fürst Anton Florian schliesslich, am 25. Januar 1719 die Zusammenfügung der Grafschaft Vaduz und der Herrschaft Schellenberg zu einem reichsunmittelbaren Fürstentum zu erreichen. Vom kirchlichen Blickwinkel aus betrachtet wie auch aus historischen Zusammenhängen ersichtlich, ist die Mitwirkung seitens der Kirche ein wesentliches Element der Entstehung unseres Fürstentums Liechtenstein.
 

08. Sep 2019 / 22:27
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
17. September 2019 / 22:31
17. September 2019 / 22:41
17. September 2019 / 22:37
Meistkommentiert
02. September 2019 / 10:36
04. September 2019 / 08:04
19. August 2019 / 11:39
Aktuell
18. September 2019 / 11:06
18. September 2019 / 11:00
18. September 2019 / 10:46
18. September 2019 / 10:40
18. September 2019 / 10:39
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
SKINO
5 x 2 Tickets für den 30. September im SKINO in Schaan zu gewinnen
29.08.2019
Facebook
Top