• Polar vortex to bring sub-zero temperatures to the USA
    Minusgrade, wie sie die Einwohner von Chicago (Foto) in den letzten Tagen zu ertragen hatten, müssen Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner nicht fürchten. Bild: Keystone  (KAMIL KRZACZYNSKI)

Extrem wird’s nur auf den höchsten Gipfeln

Obschon die mediale Resonanz einen anderen Eindruck vermitteln konnte, ist die jüngste Kältewelle in den USA für dortige Verhältnisse keine Seltenheit. Für Liechtenstein dagegen sind solche Temperaturen in tiefen Lagen unvorstellbar.
Vaduz. 

Tagelang befanden sich Teile der USA im unnachgiebigen Griff eisiger Kälte. Im mittleren Westen, im Norden und im Gebiet der Grossen Seen sanken die Temperaturen bisweilen auf beinahe minus 40 Grad. Über 20 Menschen fanden infolge der extremen Witterungsverhältnisse den Tod. Ferner wird von hunderten von Verletzten berichtet.

Wenig überraschend bestimmten die Wetterkapriolen in den Vereinigten Staaten die weltweiten Schlagzeilen. Allerdings, lässt Meteorologe Joachim Schug von der MeteoGroup Schweiz durchblicken, neigte die Berichterstattung ab und an ein wenig zur Hysterie. «Die Kältewelle war eher eine mediale: Es gab nur 
im Raum Chicago neue Tages-Kälterekorde», sagt er. Und sowieso: Aussergewöhnlich seien derartige Kältewellen in den USA definitiv nicht. «Kein Meer, keine Berge – der Weg ist frei für kalte Luft vom Nordpol.» Auch Jürgen Schmidt, Meteorologe bei Wetterkontor, relativiert den jüngsten Kälteeinbruch über dem «Grossen Teich» ein Stück weit und bedient sich dabei des gleichen Argumentariums: «Temperaturen unter minus 20 Grad sind dort gar nicht so selten. Die kalte Luft aus dem Norden Kanadas und der Arktis kann meist ungehindert in den Norden der USA gelangen, wenn entsprechende Nordwinde vorhanden sind.»

Kältewellen werden seltener

Letzteres wird durch die globale Erwärmung durchaus begünstigt, erklärt Schug. Die Wetterzirkulation verändere sich. Statt Westwinden träten häufiger Nord- und Südwinde auf. «Und das erhöht die Chancen, dass kalte Luft aus Norden vorstösst.» Dennoch dürften grössere Kältewellen – entgegen anders lautender Expertenaussagen, die dieser Tage publiziert werden – nach seinem Dafürhalten künftig immer seltener werden. Womit Schug auf einer Wellenlänge mit Jürgen Schmidt liegt. «Dass sich die Kältewellen in den USA häufen, kann ich nicht bestätigen», sagt dieser. Ganz generell führe die Klima-
erwärmung vielmehr dazu, dass die Winter tendenziell milder würden.

Was nicht bedeutet, dass Kälteepisoden nicht weiterhin immer wieder auftreten werden. Hierzulande ebenso wie in den USA – wenngleich die Dimensionen nicht ganz die gleichen sein werden, wie Schmidt sagt: «In klaren Nächten kann es über Schnee auch in Teilen von Liechtenstein sehr kalt und unter minus 20 Grad werden.» Selbstredend seien solche extremen Temperaturen aber  nicht für Vaduz zu erwarten, sondern allenfalls auf den höchsten Berggipfeln. Im Hauptort, wo sich die einzige Messstation von Meteoschweiz auf Liechtensteiner Boden befindet, liegt die tiefste seit 1974 erfasste Temperatur gemäss Jahrbuch 2018 des Amts für Statistik bei minus 18,3 Grad. 

Eisige Grüsse aus Nordrussland

Wie in den USA sind es auch in Liechtenstein Kaltluftvorstösse aus dem Norden, die für sinkende Temperaturen sorgen – insbesondere jene «aus Nordrussland», so Joachim Schug. Allerdings, merkt er an, seien die dortigen Winter mittlerweile um 10 bis 15 Grad wärmer als noch in den 1960er-Jahren. Was sich entsprechend  auf die Temperatur der Luftströme auswirkt, die den Weg nach Liechtenstein finden. Die extrem kalte Luft aus der Arktis wiederum büsst meist schon während ihrer Reise in Richtung Europa einiges ihres frostigen Charakters ein, wie Jürgen Schmidt erklärt: «Aufgrund der dämpfenden Wirkung der umgebenden Meere wie der Nordsee und dem Atlantik kommt sie bei uns meist angewärmt an.» (ob)

04. Feb 2019 / 22:51
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
20. August 2019 / 15:55
20. August 2019 / 10:02
20. August 2019 / 11:38
19. August 2019 / 14:22
19. August 2019 / 11:39
Meistkommentiert
25. Juli 2019 / 15:38
01. August 2019 / 09:46
13. August 2019 / 19:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
02.08.2019
Facebook
Top