Dompropst Christoph Casetti verstorben

Der Erzbischof von Vaduz und das Erzbistum trauern um einen verdienten Priester und Mitarbeiter.

Christoph Casetti war Dompropst in Chur und Richter am Erzbischöflichen Gericht in Vaduz. Er ist am 9. Februar 2020 in Chur verstorben, wie das Erzbistum Vaduz mitteilt.

Casetti, geboren am 4. Juni 1943 in Zürich, war im Jahr 1974 in Chur zum Priester geweiht worden. Im Jahr 2000, kurz nach der Errichtung des kirchlichen Gerichts des Erzbistums Vaduz, wurde er zum Diözesanrichter ernannt und übte dieses Amt neben seinen zahlreichen Aufgaben im Bistum Chur fast zwanzig Jahre bis zu seinem Tod aus.

Mit dem Fürstentum Liechtenstein war er auch insofern verbunden, als er von 1984 bis 1993 von Chur aus als Pfarrvikar die St. Josefs-Kapelle in Planken betreute. Er war gewähltes Mitglied des Priesterrats des Erzbistums Vaduz. (pd)

10. Feb 2020 / 08:24
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
02. Februar 2020 / 09:25
26. Februar 2020 / 17:52
Aktuell
28. Februar 2020 / 19:59
28. Februar 2020 / 19:40
28. Februar 2020 / 18:54
28. Februar 2020 / 18:46
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
comedy
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für das Comedy Festival am Mittwoch, 25. März in der Flumserei inFlums.
27.02.2020
Facebook
Top