• Die letzten zwei Jahre waren die Gampriner Buschmönschterle mit der Wagenbaugruppe als «Trolls» unterwegs. Dieses Jahr düsen sie im «Sauseschritt» unter dem Motto «Space Mönschterle» durch die Umzüge in Vaduz, Schaan und Mauren.

Buschmönschterle starten in die närrische Zeit

Der Gampriner Fasnachtsverein tourt dieses Jahr als «Space Mönschterle» verkleidet – auch das Raumschiff der Wagenbaugruppe fehlt nicht.

Dass die närrische Zeit in Gamprin-Bendern nach dem Ende der Busch Narrazunft (BNZ) wiederbelebt wurde, ist laut Vorsteher Johannes Hasler einzig und allein den Gampriner Buschmönschterle zu verdanken. Es war Verena Kind-Negele, die schon länger mit dem Gedanken spielte, in Gamprin eine Kinderfasnachtstruppe auf die Beine zu stellen. Die Idee dazu hatte sie aus ihrer Kindheit, denn die gebürtige Triesenbergerin hatte wunderschöne Erinnerungen an die närrische Zeit, die sie gemeinsam mit der Familie in einer Kinderfussgruppe verbrachte. «Vor vier Jahren nahm ich das Projekt dann in die Hand und fragte ein paar befreundete Mütter, ob sie auch Interesse, vor allem aber Freude daran hätten.» Kurze Zeit später war sie mit einigen fasnachtsbegeisterten Mamas unterwegs: Sie nannten sich «Gampriner Buschmönschterle».  

«Spass und gute Laune kennen kein Alter»
Der Gemeindesekretär Siegfried Elkuch kam etwas später auf Verena Kind-Negele zu und berichtete ihr über einen ehemaligen Fasnachtsverein, der stillgelegt wurde und wiederbelebt werden könnte. Sie müssten dafür bloss einen Verein gründen. Mit tatkräftiger Unterstützung seinerseits wurde im Jahr 2016 der Fasnachtsverein Gampriner Buschmönschterle wieder ins Leben gerufen. «Was damals mit 17 Frauen und ihren Kindern, also zirka 43 Mitgliedern begann, ist heute auf 62 Buschmönschterle angewachsen», erzählt die Präsidentin stolz. Darüber freut sich auch Vorsteher Johannes Hasler: «Seit ein paar Jahren bereichern die Buschmönschterle nunmehr unser Vereinsleben auf besondere Art und Weise.» Er freue sich im Speziellen darüber, dass viele Familien mit ihren Kindern im Verein aktiv seien und mit ihren lustigen und fröhlichen Mottos an diversen Veranstaltungen das Publikum begeistern. «Dazu trägt auch jeweils ihr toller Wagen bei, welcher wirklich über alle Extras verfügt.» 
Über Zuwachs freut sich die Truppe immer: «Spass, gute Laune, Begeisterung und Geselligkeit kennen kein Alter», sagt die Präsidentin. Bei den Buschmönschterle könne jeder mitmachen, der fasnachtsbegeistert sei – das Alter sei dabei völlig egal. «Unser jüngstes Mitglied ist noch nicht mal ein Jahr alt, das älteste hat die 50 überschritten.» 
Das Motto wählt der Fasnachtsverein jeweils alle zwei Jahre neu. Dies geschieht an der Generalversammlung, wobei jedes Mitglied Vorschläge einbringen und sein Lieblingsmotto präsentieren kann. Das mit den meisten Stimme gewinne. Die Umsetzung übernimmt das Kleiderkomitee. Es sucht die Stoffe aus und stellt diese den Mitgliedern zur Verfügung. «Es ist ähnlich wie in einer Guggamusik», erklärt Verena Kind-Negele. Jedes Mitglied könne sein Kostüm so nähen wie es wolle, sei in der Umsetzung frei und dürfe der Fantasie freien Lauf lassen. «Schon während der Vorbereitungsphase läuft unser Buschmönschterle-Chat auf Hochtouren», fügt die Präsidentin schmunzelnd an. Nachdem die Gampriner Buschmönschterle die vergangenen zwei Jahre als «Trolls» unterwegs waren, freuen sie sich dieses Jahr auf die Premiere am Samstag in Vaduz als «Space Mönschterle». 

Am Umzug: Kleber, Fizzers und ganz viel Konfetti
Der Gampriner Fasnachtsverein hat auch eine Wagenbaugruppe. «Sie setzt sich mehrheitlich aus Vätern der kleinen Buschmönschterle zusammen, aber auch aus anderen fasnachtsbegeisterten Männern», sagt Verena Kind-Negele. Gestartet werde mit dem Bau des Wagens bereits nach den Sommerferien – meistens an den Samstagen. Der nach dem Motto «Space Mönschterle» gebaute Wagen sehe nicht nur optisch «sensationell» gut aus, sondern sei auch funktionell. Sie hätten viel Stauraum für persönliche Sachen und auch die Verpflegung von Klein und Gross sei jederzeit gewährleistet. «Das ist ein riesengrosser Pluspunkt und ein Stressfaktor weniger. Jeder, der Kinder hat, weiss das», meint die Präsidentin augenzwinkernd. Die «Space Mönschterle» werden an den Umzügen Kleber, Fizzers und viel Konfetti verteilen. «Ausserdem bringen wir jede Menge guter Laune mit.» Diejenigen, die den Verein finanziell unterstützen möchten, könnten dies mit dem Kauf eines PET-Flaschen-Halters im «spacigen» Look tun. 

Das Highlight der Buschmönschterle
Das grösste Highlight für die Gampriner Buschmönschterle ist der Kindermaskenball, der am Sonntag, 16. Februar, ab 14 Uhr im Gemeindesaal stattfindet. «Er ist nicht nur für kleine Fasnächtler gedacht, sondern für alle, die Lust auf einen farbenfrohen, lustigen und geselligen Nachmittag haben.» Für beste Partystimmung sorgt bei den Kindern Ursula Wolf – eine «Candybar» verwöhnt zudem die süssen Schleckmäuler. Ausserdem gibt es einen Basteltisch, eine grosse Tombola und eine Maskenprämierung, bei der die drei besten Kostüme mit Preisen belohnt werden. Damit sich die «grossen» Butzis wohlfühlen, gebe es für sie ebenfalls eine Bar. Zudem wird auch der bestverkleidetste Erwachsene mit einem Preis belohnt. Den krönenden Abschluss bildet der Auftritt der «Tresner Moschtgügeler». Und auch wenn das spassige Miteinander irgendwann sein Ende habe, könne bei den Gampriner Buschmönschterle weiterhin verweilt werden. «Ab 17 Uhr kommt dann unsere Wagenbaugruppe vor dem Saal zum Einsatz und übernimmt die Bewirtschaftung.» 
Des Weiteren wird die lustige Truppe aus Gamprin auch an den Umzügen in Schaan und Mauren zu sehen sein. Jeweils ganz nach dem Motto: «Wir düsen mit euch im Sauseschritt, bringen viel Kinderlachen und Liebe mit.» (bc)

12. Feb 2020 / 21:54
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
02. Februar 2020 / 09:25
26. Februar 2020 / 17:52
Aktuell
28. Februar 2020 / 19:59
28. Februar 2020 / 19:40
28. Februar 2020 / 18:54
28. Februar 2020 / 18:46
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
fankhauser
Zu gewinnen 5 Konzert-Packages "Let Life Flow" für Samstag, 14. März 20 Uhr im SAL, Schaan. Den 5 Konzert-Gewinnern winken je 2 Tickets mit Meet’n’Greet, einer handsignierten CD und zwei Gratisgetränken.
30.01.2020
Facebook
Top