• Jürgen Brücker
    Jürgen Brücker war bis Oktober 2018 Rektor der Universität Liechtenstein.  (Tatjana Schnalzger)

Brücker auf neuen Pfaden

Der ehemalige Rektor der Uni Liechtenstein, Jürgen Brücker, hilft beim Aufbau einer Hochschule in Schaffhausen.

Bis Oktober 2018 war Jürgen Brücker Rektor der Universität Liechtenstein. Seit seiner Entlassung wurde es aber ruhig um ihn. Vor einem halben Jahr hat der gebürtige Deutsche nun eine neue Herausforderung angenommen. Als «Executive Vice President» hat er beim «Schaffhausen Institute of Technology», kurz SIT, begonnen. Mehr zu seiner Aufgabe beim SIT möchte er auf Anfrage allerdings nicht preisgeben. Die Hochschule befindet sich erst im Aufbau. Treiber hinter dem Projekt ist der russischstämmige Singapurer Serguei Beloussov. Er will in Schaffhausen in die Hochschule bis zu 100 Millionen Franken investieren.

Findet der Gründer keine Partner, finanziert er alles selbst

Richtig gestartet ist das Projekt im vergangenen Jahr mit fünf Studenten. Diese studieren allerdings noch nicht in der Schweiz, wie die «Schaffhauser AZ» berichtete, sondern an der National University of Singapore. Zu einem späteren Zeitpunkt wechseln sie dann an die private Universität Carnegie Mellon in Pittsburgh. In zwei Jahren sollen sie dann Vollzeit in der Stadt am Rhein studieren können. Wie aus diversen lokalen Zeitungsberichten hervorgeht, sollen dereinst 2000 Studenten in 30 verschiedenen Lehrstühlen in Schaffhausen studieren. Damit wäre die Hochschule rund drei Mal grösser als die Universität Liechtenstein. Den Fokus wird das SIT auf Computerwissenschaften, künstliche Intelligenz und Quantentechnologie legen. Im vergangenen Jahr wurden die beiden ersten Lehrstühle im Departement für Softwaretechnik eingerichtet.

Dabei handelt es sich einerseits um den Lehrstuhl für Software und Sicherheit unter der Leitung von Bertrand Meyer, andererseits um den Lehrstuhl für Softwaretests und -analysen unter der Leitung von Mauro Pezzè. Unterdessen erhält das Projekt auch die Unterstützung des Kantons Schaffhausen, welcher in den nächsten drei Jahren drei Millionen Franken beitragen möchte. Derzeit sucht der millionenschwere Beloussov nach weiteren Partnern, welche das Projekt unterstützen. Wie die «Freiburger Nachrichten» berichteten, ist der Singapurer auf deren Geld nicht angewiesen, sondern würde im Notfall alles selbst finanzieren. Beloussov sei bereit, in den nächsten Jahren 100 Millionen Franken in die neue Hochschule zu investieren. 

Am nötigen Kleingeld dürfte es auf jeden Fall nicht fehlen: der 48-jährige Beloussov ist Chef und Eigentümer von Acronis, einer IT-Sicherheitsfirma. Das Unternehmen wurde 2003 in Singapur gegründet und verlagerte 2008 den Hauptsitz nach Schaffhausen, heute arbeiten über 1500 Mitarbeiter an 33 Standorten in 18 Ländern für Acronis. Im vergangenen Jahr seien  250 Millionen Dollar umgesetzt worden, das Wachstum beläuft sich gemäss Medienberichten auf 50 Prozent. Trotzdem möchte sich Beloussov in absehbarer Zeit aus dem Geschäft zurückziehen, um sich mehr auf das SIT konzentrieren zu können. Die Hochschule soll sich zu einem selbsttragenden Betrieb entwickeln, um auch langfristig bestehen zu können. (ags)

Zum Thema

Vor drei Monaten wurde der Rektor der Universität Liechtenstein, Jürgen Brücker, ordentlich gekündigt und mit sofortiger Wirkung freigestellt. Über die Gründe konnte bisher nur spekuliert werden. Im Gespräch mit «Wirtschaft regional» erklärt der Präsident des Universitätsrats, Klaus Tschütscher, weshalb man sich trennte. mehr...

Zum Thema

Jürgen Brücker
Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Führung und strategische Entwicklung der Universität Liechtenstein beenden Rektor Jürgen Brücker und die Universität Liechtenstein die Zusammenarbeit. mehr...
17. Jan 2020 / 09:45
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
02. Februar 2020 / 09:25
26. Februar 2020 / 17:52
Aktuell
28. Februar 2020 / 19:59
28. Februar 2020 / 19:40
28. Februar 2020 / 18:54
28. Februar 2020 / 18:46
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Filmfabrik
Zu gewinnen 1 x 2 Tickets für die Premiere vom Filmprojekt „Entdeckung einer Landschaft“, am Mittwoch, 4. März im SKino in Schaan.
24.02.2020
Facebook
Top