• Wort des Jahres
    Blockchain - eine verschlüsselte Datenbank.

«Blockchain-Euphorie» ist das Wort des Jahres

Aus 350 Vorschlägen kürte eine sechsköpfige Jury das Wort «Blockchain-Euphorie» zum Wort des Jahres in Liechtenstein. Dialektwort des Jahres ist «Föranand». Der Satz des Jahres lautet «5 Buchstaben und 1000 Fragezeichen» und 40 hat es zur Zahl des Jahres geschafft.

Die Mitteilung der Jury im Wortlaut:

Blockchain ist eine verteilte sowie verschlüsselte und darum fälschungssichere Datenbank, die viel Potenzial hat. Liechtenstein ist daran, sich als Krypto- und Blockchain-Standort zu etablieren und nimmt mit einem eigenen geplanten Blockchain-Gesetz eine Vorreiterrolle ein. Die Herausforderung beim Gesetz wird sein, die Balance zwischen einer Offenheit gegenüber neuen Modellen und Technologien und dem Schutz von Investoren und Nutzern zu finden. Liechtenstein hat also gut gute Karten, bevorzugter Standort eines aufstrebenden jungen Sektors zu werden, wenn es gelingt, die Rechtssicherheit zu wahren. Besonders in der Pionierphase einer Technologie können kleine regulatorische Unterschiede über die Zukunft einer Region oder eines Landes entscheiden.

Dialektwort: Föranand
Es geht vielfach vergessen, dass unsere Gesellschaft auf dem Füreinander aufbaut. In einem Zeitungsinterview meinte Schaans Vorsteher Daniel Hilti: «Wir sind gut beraten, dass der Wohlstand richtig und nicht nur zur Befriedigung des eigenen Egos eingesetzt wird. Die Solidarität geht zunehmend verloren. Wenn jeder nur seine eigenen Interessen durchsetzen will, kommen wir nicht weiter.» Damit bringt er die Stimmung im Land im Jahr 2018 in drei Sätzen auf den Punkt. Es braucht wieder ein Füreinander und Miteinander, wie die beispielsweise die Fastenopferaktion schon Anfang des Jahres mit dem Motto «Föranand» treffend formulierte.

Fünf Buchstaben und 1000 Fragezeichen: Satz des Jahres
Die fünf Buchstaben stehen für die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung DSGVO, die am 28. Mai 2018 in Kraft gesetzt wurde. Bei der DSGVO steht die Rückeroberung des Eigentumsrechts an den personenbezogenen Daten im Vordergrund. Nicht nur Unternehmen, sondern auch viele Vereine mussten in Sachen Datenschutz über die Bücher gehen. Was in Brüssel während fast zehn Jahren erarbeitet wurde, ist ein wahres «Bürokratiemonster» in feinstem Juristendeutsch. Anstatt Klarheit brachte das Werk viele Fragezeichen. In diesem Zusammenhang ist von einer Rechtsunsicherheit für die nächsten fünf bis zehn Jahre die Rede.

Zahl des Jahres: 40
Seit rund 25 Jahren gilt in Planken «Tempo 40 generell» und geht es nach dem Willen der der meisten Plankner, soll das auch so bleiben. Die im Jahr 2012 in Kraft getretene Strassensignalisationsverordnung (SVV) machte den Plankner aber einen Strich durch die Rechnung: Die SVV sieht «Tempo 50 generell» auf Dorf- und Gemeindestrassen vor. Tempo 40 km/h ist generell nicht mehr vorgesehen. Deshalb hat Planken bei der Regierung vor zwei Jahren den Antrag auf Beibehaltung der Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h eingereicht. In diesem Mai hat die Regierung eine Sonderbewilligung für Planken abgewiesen. Die Gemeinde wollte den Entscheid nicht akzeptieren, weil laut dem Vorsteher die neue Regel nicht eins zu eins von anderen Gemeinden mit Durchgangsverkehr auf die «Sackgass- Gemeinde» Planken angewendet werden soll und hat Beschwerde eingereicht. In der Zwischenzeit hat der VGH den Entscheid der Regierung aufgehoben.

Sprachlicher Rückblick
Die Aktion „Wort des Jahres“ wird seit 2002 durchgeführt. Dabei werden wichtige Begriffe gesucht, die in Liechtenstein während des Jahres den öffentlichen Diskurs wesentlich geprägt und das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben sprachlich in besonderer Weise begleitet haben. In der Jury tätig sind Doris Büchel (Edition Onepage), Doris Frick (FL-Botschafterin in Bern), Dieter Gunz (Universität Liechtenstein), Günther Meier (LPC und Publizist) und Peter Rutz (LPC-Präsident). Als Jury-Präsident amtet Daniel Quaderer vom Büro Wort des Jahres. (pd)

18. Dez 2018 / 11:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
14. Oktober 2019 / 11:47
14. Oktober 2019 / 06:00
14. Oktober 2019 / 07:00
Meistkommentiert
24. September 2019 / 09:51
05. Oktober 2019 / 07:00
03. Oktober 2019 / 09:36
01. Oktober 2019 / 22:31
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
23.09.2019
Facebook
Top