• Oehri Heimdekor in Vaduz
    Nur noch bis 30. November 2020 geöffnet: Heimdekor Oehri im Städtle.  (Daniel Schwendener)

Auch Heimdekor Oehri macht zu

Es ist bereits der siebte Laden in Vaduz, der schliesst: Die Inhaber von Heimdekor Oehri im Vaduzer Städtle geben auf.

Porzellan, Silber, Glas und Wohaccessoires: Sie werden noch bis Ende November bei Heimdekor Oehri erhältlich sein, danach ist Schluss. 

Wie Inhaber Bruno Zahnd auf Anfrage des «Vaterlands» sagt, beginnt der Totalausverkauf nach den Sommerferien. Grund für die Schliessung sei die Coronakrise und die damit verbundene behördliche Schliessung des Ladens während den Monaten März und April. «Kein Umsatz bei praktisch gleich bleibenden Kosten – diese Rechnung ging für uns leider nicht auf», so Zahnd.

Auch jetzt, da das Geschäft wieder geöffnet ist, bleibe ein Teil des Umsatzes weg. «Es kommen keine Touristen, und das merken wir natürlich.» Das Ehepaar Rita und Bruno Zahnd hatte das Familienunternehmen Heimdekor Oehri im Jahr 2017 übernommen.

Ladensterben im Städtle

Auch der Kleiderladen Nile am nördlichen Ende des Vaduzer Städtle hat geschlossen. Wie mehrere Ladenbesitzer in Vaduz bestätigen, habe das Geschäft nach der behördlichen Schliessung gar nicht mehr aufgemacht. Damit sind es schon sieben Betriebe in Vaduz, die aufgeben – sechs davon allein im Städtle.

Das Ehepaar Zahnd von Heimdekor Oehri wird das Geschäft in einer angepassen Form weiterführen. In der Gemeinde Hinterforst im St. Galler Rheintal wird ein Showroom entstehen, wo sich die Kunden beraten lassen können. «Dort sind natürlich auch unsere Liechtensteiner Kunden herzlich willkommen», so Zahnd. 

(vb)

Zum Thema

Schrybi schliesst die Tore
In Vaduz kündigt ein Laden nach dem anderen die Schliessung an. Grund zur Sorge sieht die Gemeinde nicht. mehr...

Zum Thema

Nimrod, Vaduz
Vaduz verliert einen weiteren Laden: Das auf Trachtenmode spezialisierte Kleidergeschäft Nimrod macht Ende Jahr zu. mehr...

Zum Thema

Esprit Store in Vaduz
In Vaduz macht ein weiteres Geschäft dicht: Beim Kleiderladen Esprit im Städtle ist nach einem Räumungsverkauf Schluss. mehr...

Zum Thema

Die Geschenke- und Souvenir-Boutique «Hoi» muss den Standort im Vaduzer Städtle aufgeben. Das Unternehmen besteht aber weiter. mehr...

Zum Thema

Das Schreibwaren- und Büromaterialgeschäft Schrybi schliesst seinen Ableger in Vaduz. Grund seien die Massnahmen der Behörden im Zusammenhang mit dem Coronavirus. mehr...

Zum Thema

Es war das erste Souvenirgeschäft in Vaduz – jetzt ist es Geschichte. Laut Geschäftsführer Adrian Dill jedoch nicht aufgrund des Coronavirus. mehr...
30. Jun 2020 / 11:05
Geteilt: x
1 KOMMENTAR
wenn das so weiter geht...
...dann brauchen keine S-Bahn sondern wir brauchen die 72 Kisten plus 2 Kisten jährlich als Stütze für all der Kleinunternehmer und deren Familien damit dies über die Runden kommen. Die Grenzgänger kaufen ja sowieso nicht in Liechtenstein als brauchen sie auch kein hochsubventioniertes vergoldetes Pendlerbähnli
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 30.06.2020 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
05. Juli 2020 / 15:39
03. Juli 2020 / 08:47
04. Juli 2020 / 01:00
04. Juli 2020 / 07:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Facebook
Top