Mann vergeht sich an Pferdestute

1 KOMMENTAR
12.11.2019 15:01
Wieder mal eine bedingte Geldstrafe
Wie nett, wieder einmal eine bedingte Geldstrafe. Immerhin (deutlich) höher als beim Esel (warum eigentlich?), aber unterm Strich bleibt halt beim gleichen: Den sexuellen Missbrauch von Tieren gibt es gratis im Land. Den Esel gäbe es für 2300, ein Pferd für gut 14000, aber im Grunde eben gratis, wenn man sich zwei, drei Jährchen zusammenreissen kann.

Ist das dieselbe nette Richterin? Muss die StA das nun wieder weiterziehen wegen einer solch tierverachtenden Rechtsprechung? Die StA hat weiss Gott besseres zu tun, als solchen Bockmist auszubügeln!

PS für alle Tierquäler: Am günstigsten kommt eine Kuh! Die kann man zu Tode quälen für nur gerade 1200! Sonderangebot und auch bedingt, also drei Jahre brav sein, dann ist es sogar ganz gratis.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 12.11.2019 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Top