• Wüste Szenen ereigneten sich zwischen dem USV III und der AS Scintilla.
    Wüste Szenen ereigneten sich am vergangenen Freitag zwischen dem USV III und der AS Scintilla. Die Rangelei dauerte rund eine Viertelstunde lang.  (zvg)

USV III vorläufig gesperrt

Der Ostschweizer Fussballverband (OFV) nimmt den USV III und die AS Scintilla angesichts der laufenden Untersuchungen nach den Ausschreitungen im Sportpark Eschen/Mauren provisorisch aus dem Wettspielbetrieb.

Die Wettspielkommission des OFV hat gestern in einer Sitzung den Viertliga-Tumult zwischen dem USV Eschen/Mauren III und der AS Scintilla behandelt. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer der Unterländer (82.) kam es im Sportpark zu einer Schlägerei. Drei USV-Spieler wurden ins Krankenhaus eingeliefert, einer von ihnen hatte innere Blutungen. Da es sich um ein Offizialdelikt handelt, ermitteln auch die Liechtensteiner Behörden. Wenige Minuten nach dem Spielabbruch am vergangenen Freitag stand die Landespolizei auf dem Platz und verhörte die Beteiligten bis Mitternacht.

«Der aktuelle Stand ist, dass wir beide Mannschaften per sofort aus dem Wettspielbetrieb nehmen und weitere Untersuchungen laufen», vermeldet OFV-Präsident Stephan Häuselmann den Beschluss der gestrigen Sitzung. Er spricht von einem «relativ strengen Entscheid», der den Vereinen heute Vormittag kommuniziert wurde. Es habe triftige Gründe, dass sowohl der USV III als auch AS Scintilla gesperrt seien: «Aufgrund der vorliegenden Fakten haben wir entschieden, dass wir die Untersuchungen auch in die andere Richtung lenken müssen. Es gibt immer einen Auslöser und dieser wird auch untersucht.» Die anderen Mannschaften des USV sind von dieser Sperre nicht betroffen, womit die Regtop-Elf (1. Liga) den Meisterschaftsbetrieb ungehindert fortsetzen kann. 

Reichlich Zeit bis zum nächsten Pflichtspiel

Wie lange diese Untersuchungen laufen, kann Häuselmann im Moment nicht sagen. Es hänge davon ab, wie schnell die gewünschten Akten vorliegen. Der OFV möchte sich die Zeit nehmen, um die Vorgänge angemessen zu untersuchen. Dementsprechend wurde gestern weitere Unterlagen und Befragungen angeordnet. Eine Eile ist nicht gegeben, da sich beide Mannschaften mit der abgebrochenen Partie ohnehin in die Winterpause verabschieden. Das nächste Pflichtspiel des USV III ist auf den 3. April 2020 angesetzt. Eine Sperre bis zu dieser Partie wäre zusätzlich bitter, da es sich um ein Derby gegen die zweite Mannschaft von Ruggell handelt. (gk)  

30. Okt 2019 / 12:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
11. Dezember 2019 / 20:22
11. Dezember 2019 / 15:15
12. Dezember 2019 / 07:00
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
19. November 2019 / 05:00
Aktuell
12. Dezember 2019 / 07:35
12. Dezember 2019 / 07:31
12. Dezember 2019 / 07:00
12. Dezember 2019 / 05:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Weihnachtsmarkt Malbun
Zu gewinnen 3 Gutscheine im Gesamtwert von 230 Franken.
05.12.2019
Facebook
Top