• Schaan LOC Nacht des Sports
    Ernst Hasler freute sich über die Anerkennung des LOC.  (Eddy Risch)

LOC verabschiedet Ernst Hasler

Eigentlich werden an der «Nacht des Sports» Athleten, Trainer oder Funktionäre geehrt. Gestern überraschte das LOC Sportjournalisten-Legende Ernst Hasler. Er wird am 18. März nach 34 Jahren in seinem geliebten Beruf als Sportjournalist – und wie Moderator Georges Lüchinger anfügte «gefühlten 300 Jahren Matchberichten» – in Pension gehen.

Obwohl Ernst Hasler sonst fast alles weiss, wenn es um den Liechtensteiner Sport geht, war er ob seiner Ehrung komplett überrascht und emotional gerührt. Er erhielt von Isabel Fehr Präsente, die sonst nur die Sportler erhalten. «Nur spezielle Leute wie eben Ernst erhalten diese Geschenke», erklärte Fehr.

Ernst Hasler als Andy Wenzel unterwegs

Bevor die Auszeichnungen übergeben wurden, musste sich Ernst Hasler diese aber erst verdienen. Im Stil von «Wer wird Millionär» gab es drei spezielle Fragen an den Sportjournalisten. Georges Lüchinger schlüpfte in die Rolle von Günther Jauch und gleich die erste Frage hatte es in sich. An einem Volkfest im Ausland gab sich Ernst Hasler vor vielen Jahren als eine andere Liechtensteiner Persönlichkeit aus. Vier Antworten standen zur Wahl. Erzbischof Haas, Skifahrer Andy Wenzel, Fürst Hans-Adam II. und Al Walser. Tatsächlich war es der gestern anwesende Andy Wenzel, der bei der Auflösung der Geschichte laut mitlachte. Hasler war seinerzeit mit dem USV Eschen/Mauren im Burgenland unterwegs. Bei einemVolksfest gab er sich als Andy Wenzel aus und durfte darum den Eröffnungstanz mit der Frau des dortigen Bürgermeisters geniessen. In den anderen Fragen ging es um Übernamen und inoffizielle Namen, die man Ernst Hasler gegeben hat. So gilt er nicht als «Graf von Monte Christo», «Herr der Ringe» oder «König der Löwen», sondern als «König der vernichtenden Noten». Der anwesende Natispieler Nicolas Hasler kommentierte diese Antwort sozusagen als Joker aus dem Publikum witzelnd: «Eigentlich hätte ich wegen der Mähne auf König der Löwen getippt» und zu Ernst Haslers Noten meinte Nicolas Hasler: «Ernst hat immer Recht.» Natürlich wurde Ernst Hasler auch zu seiner Zukunft befragt. «Ich wollte mich eigentlich zurücklehnen. Der Sport wird aber weiter einen grossen Platz in meinem Herzen haben. Events  und Wettkämpfe werde ich sicher auch in Zukunft geniessen», so Hasler. Garantiert wird man von Ernst Halser auch künftig noch lesen können. (kop)

 

Schaan LOC Nacht des Sports

Vaterland Sportjournalist Ernst Hasler, rechts, wurde fuer sein Lebenswerk geehrt, hier beim Interview mit Moderator Georges Luechinger, links, aufgenommen am Sonntag, 9. Dezember 2018, bei der Nacht des Sports fuer die Wahl zur Sportlerin und zum Sportler des Jahres im SaL in Schaan, organisiert vom LOC, Liechtenstein Olympic Committee. Foto & Copyright: Eddy Risch.

10. Dez 2018 / 08:52
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
26. März 2019 / 11:51
26. März 2019 / 08:45
Meistkommentiert
19. März 2019 / 16:41
01. März 2019 / 18:27
Aktuell
27. März 2019 / 01:58
26. März 2019 / 23:10
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Frühlingscheck
Zu gewinnen einen 300-Franken-Gutschein für einen Auto-Frühlingscheck
18.03.2019
Facebook
Top