• 1. Nati Training mit neuem Trainer Helgi Kolvidsson
    Nationaltrainer Helgi Kolvidsson will beim Heimspiel gegen Bosnien-Herzegowina den U21-Spielern eine Chance geben.  (Daniel Schwendener)

LFV reist nicht vollbesetzt nach Finnland

Heute sind die Nationalspieler in Ruggell für die letzten zwei Qualifikationsspiele gegen Finnland und Bosnien-Herzegowina zusammengekommen. Dabei erklärte Trainer Helgi Kolvidsson, weshalb er nur mit 21 Spielern nach Helsinki reist.

Eigentlich können für den Kader 23 Spieler berufen werden. Durch die Verletzung von FCV-Spieler Jens Hofer (Gehirnerschütterung) sind jetzt nicht nur einer, sondern sogar gleich zwei Plätze noch frei. Man reise bewusst nur mit 21 Fussballern nach Helsinki, meint LFV-Trainer Helgi Kolvidsson: "Die Idee ist, dass für das Heimspiel gegen Bosnien-Herzegowina einige Spieler der U21 zu uns stossen. Das ist auch für die Zukunft der A-Mannschaft wichtig." 

Die U21 spielt am Donnerstag im Rahmen der EM-Qualifikation 2021 in Aserbaidschan. Als potenzielle Nachzügler werden Noah Frick (FC Vaduz), Rafael Grünenfelder und Noah Frommelt (beide FC Balzers) vom LFV-Trainer genannt. Zwei Plätze sind noch frei, wobei angesichts einer Verletzung oder Sperre schnell noch ein weiterer Platz frei werden könnte. (gk)

11. Nov 2019 / 17:30
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top