•  (Eddy Risch)

LFV empfiehlt Absagen

Der Liechtensteiner Fussballverband hat in einer Medienmitteilung auf die derzeitige Situation rund um den Coronavirus reagiert. Der LFV empfiehlt am Wochenende keine Spiele abzuhalten. Verbote gelten allerdings keine.

Der Schweizer Fussballverband hat heute kurz vor Mittag in einer Mitteilung die grundsätzliche Wiederaufnahme des Wettspielbetriebs bekanntgegeben, dabei allerdings auf die unterschiedlichen kantonalen Regelungen verwiesen. Das Komitee der Ersten Liga hat ebenfalls heute in seiner Zuständigkeit alle Meisterschaftsspiele vom kommenden Wochenende abgesagt.

Für Liechtenstein gilt, dass die aktuellen Weisungen der Regierung  Gültigkeit haben. Demnach empfiehlt die Regierung, Veranstaltungen unter 1‘000 Personen zu verschieben oder abzusagen. Bei Veranstaltungen, die dennoch durchgeführt werden, appelliert sie an das Verantwortungsgefühl der Veranstalter. Der Liechtensteiner Fussballverband hat keine Entscheidungskompetenz betreffend die Spiele, die im Zuständigkeitsbereich des OFV liegen. Er schliesst sich jedoch der Empfehlung der Regierung an und ersucht seine Vereine, sämtliche Heimspiele vom kommenden Wochenende abzusagen.

Die in der Zuständigkeit des LFV für das kommende Wochenende geplanten Spiele der Junioren-Landesmeisterschaften sowie das Testspiel des Frauen-Nationalteams werden abgesagt. Ebenso sagt der LFV als „Heimclub“ die angesetzten Heimspiele im Footeco und Spitzenfussball ab.

Die Fussballvereine Liechtensteins können sich an diese Empfehlung halten oder auch nicht. Verbote gelten nur für Spiele mit mehr als 1000 Zuschauer. (kop)

05. Mär 2020 / 14:39
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Golf
Zu gewinnen 2 × 2 Golfhandschuhe des Schweizer Qualitätsherstellers Hirzl.
28.05.2020
Facebook
Top