­
­
­
­
Mehr als verdient

Der Vaduzer Befreiungsschlag

Dank einem hochverdienten 4:1-(1:1)-Heimsieg gegen Sion gibt der FC Vaduz die rote Laterne an Servette Genf ab.
Philip Kolb
Liechtenstein Fussball Super-League FC Vaduz - FC Sion
Traf doppelt: Tunahn Cicek holte Bestnoten ab.
Woche für Woche waren die Zielvorgaben beim FC Vaduz die gleichen: Der erste Sieg in der Super League muss her, hiess es vor jeder Partie, und obwohl man einige Male nahe dran war, wären es dann doch nur glückliche ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­