­
­
­
­

Stephanie Vogt beendet ihre Karriere

Was für ein Paukenschlag. Liechtensteins Tennis-Ass, Stephanie Vogt, beendet nach ihrem Erstrunden-Aus bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Bra) per sofort ihre Karriere als Tennis-Profi und wird im September ein Studium an der ETH in Zürich beginnen. Vogt war seit ihrer Knieverletzung ständig von Schmerzen geplagt.
Stephanie Vogt hört auf.
Stephanie Vogt im letzten Spiel ihrer Karriere an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. (Bild: EH)
«Es war eine langwierige Entscheidung», betonte Stephanie Vogt gegenüber dem «Vaterland». «Es sind zwei Dinge.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­