• Rheindammsanierung

Vorprojekt zur Dammsanierung bis 2020

Die Regierung hat das Projektvorhaben zur Rheindammsanierung behandelt und verschiedene Grundsatzbeschlüsse zur Abwicklung des Projektes und der Projektorganisation gefasst. Der Prozess sieht vor, dass das Amt für Bevölkerungsschutz bis spätestens Ende 2020 ein Vorprojekt vorlegen wird.
Vaduz. 

In diesem Vorprojekt werden aus geotechnischer und geohydrologischer Sicht grundsätzlich möglichen Sanierungsvarianten in einem sogenannten Sanierungsbaukasten aufgezeigt. Oberste Priorität bei der Dammsanierung habe die Gewährleistung eines hohen Sicherheitsniveaus für die Bevölkerung, heisst es von Seiten der Regierung. Ein Dammversagen, das bei einem grossen und sehr selten auftretenden Hochwasser aufgrund vorhandener Damminstabilitäten nicht ausgeschlossen werden kann, hätte für Liechtenstein existenzbedrohende Auswirkungen.

Vaterland: Rhy-Fäscht, Balzers, Rheindamm und Sandbänken, Foto

Heiss diskutiertes Thema in Liechtenstein: Die Rheinaufweitung.

Die Gesamterneuerung des Rheinbauwerks wird als Generationenprojekt verstanden, dessen Realisierung sich voraussichtlich über zwei Jahrzehnte erstrecken wird. Am 25 Kilometer langen Dammbauwerk sind ingesamt rund 15 Bauprojekte vorgesehen. Als eine der technisch möglichen Sanierungsvarianten können zudem die im Entwicklungskonzept vorgesehenen Rheinaufweitungen berücksichtigt werden. So werde im Rahmen des Vorprojekts mit einer Machbarkeitsstudie  für das Gebiet Schaan-Buchs-Eschen eine transparente Grundlage für eine faktenbasierte Meinungsbildung zu dieser Thematik geschaffen. (ts)

16. Mai 2018 / 10:16
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
10. Oktober 2018 / 10:07
Aktuell
19. Oktober 2018 / 15:57
19. Oktober 2018 / 15:31
19. Oktober 2018 / 14:10
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
kellerquiz
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für das Pubquiz auf Schlösslekeller-Art am Mittwoch, 24. Oktober um 20 Uhr im Schlösslekeller
18.09.2018
Facebook
Top