­
­
­
­
Strafen drohen

Vorarlberger dürfen nicht in Liechtenstein shoppen oder Haare schneiden

Kein Friseur- und Restaurantbesuch jenseits der Landesgrenze, keine nicht lebensnotwendigen Einkäufe und kein Tanzen im Club: Wegen der Covid-19-Notmassnahmen müssen sich Vorarlberger strengen Regeln unterwerfen.
Zollamt Schaanwald
Vorarlberger, die nach Liechtenstein fahren, um dort beispielsweise Elektrogeräte, Schmuck oder Spielzeug zu kaufen oder zum Friseur zu gehen, würden sich strafbar machen.
Die Durchführung von Einkäufen abseits der Abdeckung der notwendigen Grundbedürfnisse des persönlichen Lebens sowie Friseur- oder Gastronomiebesuche innerhalb wie auch ausserhalb des Landes fallen nicht unter ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­