• First walk-in coronavirus test center in Germany at international airport in Frankfurt
    Die Zahl der laborbestätigten Fälle steigt auf 84 Personen an.  (RONALD WITTEK)

Neuer Coronafall in Liechtenstein

Erstmals seit dem 24. April gab es gestern einen neuen laborbestätigten Fall.

Liechtenstein hat einen neuen positiven Covid-19-Fall. Dies teilte die Regierung gestern mit. Damit steigt die Zahl der laborbestätigten Fälle auf 83 Personen an. Den letzten positiven Test gab es in Liechtenstein am 24. April. Nähere Angaben zur betroffenen Person wollte das Ministerium für Gesellschaft nicht bekannt geben. Das Kontaktmanagament im Umfeld der erkrankten Person laufe. Aber auch hier wird es keine weiteren Informationen, wie etwa Anzahl Personen in Isolation, geben. «Das Virus ist aber definitiv nicht verschwunden und deshalb gilt es, weiterhin vorsichtig zu sein», so Generalsekretär Manuel Frick. Aus diesem Grund soll man sich auch bei leichten Symptomen testen lassen. Die Teststation in der Marktplatzgarage in Vaduz bleibt weiterhin geöffnet. Die Anzahl der durchgeführten Tests in Liechtenstein war in den letzten Tagen gemäss Ministerium nur leicht erhöht.

Entscheid über Maskenpflicht in Liemobil-Bussen fällt heute
Noch keine Entscheidung hat die Regierung bezüglich Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr getroffen. Der schweizerische Bundesrat hat heute die angekündigte Verordnung verabschiedet. Ab dem kommenden Montag, 6. Juli, gilt für Personen ab 12 Jahren eine Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine Ausnahme gibt es nur für Personen, die aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmasken tragen können. Bussen bei Missachtung der Maskenpflicht sind in der Verordnung nicht vorgesehen. Die Pflicht gilt für alle Unternehmen im Bereich der Personenbeförderung, ausser bei Skiliften und Sesselbahnen. Die Liemobil erwartet, dass der Entscheid in der Schweiz auch für Liechtenstein übernommen wird. Damit können ein Regelungsgefälle und paradoxe Situationen im Bus beim Überqueren der Rheinbrücken vermieden werden. Da die Regelung in der Schweiz am Montag in Kraft tritt, wird die Regierung heute über die Maskenpflicht im Bus entscheiden müssen.

Schweiz setzt 29 Länder auf die Risikoliste
Gestern hat der schweizerische Bundesrat auch eine erste Liste von Corona-Risikoländern definiert. Insgesamt stehen 29 Länder auf dem Corona­index. Wer ab dem 6. Juli aus einem Risikoland in die Schweiz einreist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Es ist zu erwarten, dass diese Liste auch für Reisende aus Liechtenstein zum Tragen kommen wird. (sap)

Zum Thema

SCHUTZKONZEPT, LOCKERUNG, LOCKERUNGSMASSNAHMEN, CORONAVIRUS, COVID-19, COVID 19,
Wer aus einem Risikoland in die Schweiz einreist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Dies hat auch Einfluss auf Liechtenstein. mehr...
03. Jul 2020 / 06:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Facebook
Top