• TOUR DE SKI, LANGLAUF, SKI NORDISCH, FIS TOUR DE SKI, TOUR DE SKI
    Heute entscheidet Liechtenstein, ob in den nächsten zwei Jahren die Tour de Ski mit zwei Sprintrennen in Vaduz Halt macht.  (ARNO BALZARINI)

Klares Nein zum «Tour de Ski-Kredit»

Das Volk hat heute den Kredit über 800 000 Franken für die Durchführung von zwei Langlauf-Weltcuprennen im Rahmen der Tour de Ski mit 59.3 Prozent deutlich abgelehnt. Nur in Vaduz gab es ein knappes Ja.

17.07 Uhr

Die Stimmen der Unterlegenen: LSV-Präsident Alexander Ospelt, Nordic-Club-Vertreter Christoph und Constantin Frommelt sowie LOC-Präsidentin Isabel Fehr im Gespräch mit Ernst Hasler. 

 

13.51 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser

Das Verdikt des Volkes zur Tour de Ski in Liechtenstein ist klar. Entgegen der Annahme kam es nicht zu einem knappen, sondern zu einem sehr deutlichen Ergebnis. Die Argumente der Gegner konnten überzeugen. Damit wird es zumindest in den nächsten zwei Jahren keine Langlauf-Weltcuprennen in Liechtenstein geben.

Das «Vaterland» möchte in Zusammenarbeit mit dem Liechtenstein-Institut das Resultat genauer analysieren. Aus diesem Grund wurde eine offene Online-Abstimmungsumfrage lanciert. Daran kann man noch bis Dienstag, 27. November um Mitternacht teilnehmen. Nebst der Analyse zur Abstimmung, geht es auch darum ein Stimmungsbild in Liechtenstein zu zeichnen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich zehn Minuten Zeit nehmen und die Umfrage ausfüllen.

In diesem Sinne verabschieden wir uns und bedanken uns für das grosse Interesse.

Ihr Vaterland-Tickerteam

______________________

13.39 Uhr

Sportminister Daniel Risch

Sportminister Daniel Risch nimmt den Volksentscheid zur Kenntnis.

Die Regierung nimmt den Entscheid der Stimmberechtigten in einer Medienmitteilung zur Kenntnis. «Die Tour de Ski wäre nach Einschätzung der Regierung eine gute Chance für Liechtenstein gewesen», wird Sportminister Daniel Risch zitiert.

Dies sei ein demokratischer Entscheid, den es zu akzeptieren gelte. «Ich hoffe dennoch, dass sich durch dieses Ergebnis niemand entmutigen lässt. Liechtenstein braucht auch in Zukunft Ideen und Menschen, die mit viel Herzblut versuchen, etwas auf die Beine zu stellen», so Risch. Die Regierung bedankt sich beim Liechtensteinischen Skiverband für den Einsatz und das ehrenamtliche Engagement.

______________________

13.25 Uhr

Bei den Befürwortern akzeptiert man den Volksentscheid. Christof Frommelt hofft, dass die Jugend dadurch die Motivation nicht verliert.

______________________

13.33 Uhr

Bei der Referendumsgruppe «Tour de Ski vor's Volk!» wird angestossen. Tenor: «Das Volk hat es gut gemacht.»

Freude herrscht

______________________

13.26 Uhr

Das Stimmvolk lehnt den Kredit von 800 000 Franken für zwei Tour de Ski-Etappen damit deutlich ab.

Nein   59.3 Prozent

Ja       40.7 Prozent

Nur die Gemeinde Vaduz hat knapp Ja gesagt. Alle anderen Gemeinden haben den Kredit deutlich abgelehnt.

Die Stimmbeteiligung liegt schlussendlich bei 69.8 Prozent. Alle amtlichen Ergebnisse unter: www.abstimmungen.li

______________________

13.23 Uhr

Überblick Abstimmung

______________________

13.22 Uhr

Vaduz sagt mit 50.2 Prozent Ja. Neun Stimmen gaben den Ausschlag. Somit hätte eine minimale Mehrheit in der Residenz sich die Tour de Ski gewünscht.

______________________

13.20 Uhr

Vaduz scheint Triesen in punkto Auszählgeschwindigkeit den Rang abzulaufen. Immer noch nichts aus Vaduz. Ist womöglich der Veranstaltungsort die einzige Gemeinde, die noch Ja sagt zum Tour de Ski-Kredit?

______________________

13.15 Uhr

DU-Chef Harry Quaderer freut sich  gegenüber Radio L über die hohe Stimmbeteiligung: «Das Volk hat einen demokratischen Entscheid getroffen.» Nach 10 von 11 ausgezählten Gemeinden liegt die Stimmbeteiligung bei 70.2 Prozent.

______________________

13.05 Uhr

Es fehlt somit nur noch Vaduz. 

______________________

13.04 Uhr

Mauren und Triesen sagen ebenfalls Nein. In Mauren gibt es mit 65.7 Prozent ein Rekord-Nein. In Triesen liegt der Nein-Stimmenanteil bei 57.9 Prozent.

______________________

13.03 Uhr

______________________

13.00 Uhr

Die Sache ist gelaufen. Einzige Frage ist nur noch, ob das Nein niedriger oder höher als 60 Prozent ausfällt.

______________________

12.58 Uhr

Balzers verwirft den Kredit mit 63,1 Nein-Stimmen.

______________________

12.55 Uhr

______________________

12.54 Uhr

Gequälte Gesichter bei den Befürwortern in Vaduz.

Befürworter

______________________

12.51 Uhr

Nach sieben Gemeinden liegt der Nein-Stimmenanteil bei 59.9 Prozent. 

______________________

12.50 Uhr

Auch Schaan sagt mit 58.6 Prozent Nein.

______________________

12.49 Uhr

Auch Triesenberg und Ruggell sagen Nein! In Triesenberg liegt der Nein-Stimmenanteil bei 57.1 Prozent und in Ruggell bei 59.2 Prozent.

______________________

12.48 Uhr

«Die Enttäuschung ist natürlich gross. Aber wir geben die Hoffnung noch nicht auf», so LSV-Vizepräsident Martin Sprenger.

______________________

12.46 Uhr

Auch Schellenberg sagt Nein. 60,4 Prozent wollen den Kredit für die Tour de Ski nicht sprechen. Die Stimmbeteiligung in Schellenberg lag bei 75.4 Prozent.

______________________

12.44 Uhr

Die Tour de Ski hat die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger bewegt. Nach drei Gemeinden liegt die Stimmbeteiligung bei 72.5 Prozent.

______________________

12.42 Uhr

63,9 Prozent Nein in Eschen. Wir lehnen uns aus dem Fenster: Die Sache ist gelaufen. Es ist unwahrscheinlich, dass dieses Resultat noch gedreht werden kann. Es zeichnet sich kein knappes, sondern ein sehr deutliches Ergebnis ab.

______________________

12.38 Uhr

Auch Gamprin lehnt den Tour de Ski-Kredit deutlich ab! 60.1 Prozent sagen Nein.

______________________

 

12.32 Uhr

Bei der Referendumsgruppe kommt Hoffnung auf. «Mit dem Resultat in Planken sind unsere Chancen sicher gestiegen», heisst es in der Central Garage.

______________________

12.25 Uhr

Die Deutlichkeit der Ablehnung in Planken überrascht. Sollte die Statistik recht behalten, dann wird es 2019/20 und 2020/21 keine Tour de Ski in Liechtenstein geben.

______________________

12.22 Uhr

Planken sagt deutlich Nein! 61.1 Prozent lehnen den Kredit für die Tour de Ski ab. 38.9 Prozent haben ein Ja in die Urne gelegt.

______________________

12.19 Uhr

Es ist noch ruhig in den beiden Abstimmungsresultaten. Bei den Befürwortern in der Zwei Bar & Lounge in Vaduz sind erst eine handvoll Personen eingetrudelt und auch bei den Gegner in der Central Garage sieht es noch nicht besser aus (siehe Foto):

Gegner Tour de Ski

 

______________________

12.16 Uhr

So sah das Abstimmungsbild im Landtag aus:

Landtag Abstimmung Tour de Ski

______________________

12.13 Uhr

Die Abstimmung kam aufgrund eines Referendums von drei DU-Gemeinderäten zustande. Insgesamt wurden 1730 Unterschriften gesammelt. Zuvor hatte der Landtag dem Kredit über 800 000 Franken mit 14:11 Stimmen freigegeben.

______________________

12.10 Uhr

Wer gerne vor Ort mit Gleichgesinnten mitfiebern möchte, kann dies tun. Die Befürworter der Tour de Ski-Etappen treffen sich in der Zwei Bar & Lounge in Vaduz. Die Referendumsgruppe trifft sich in der Central Garage in Schaan.

______________________

12.05 Uhr

Ist das Resultat der Gemeinde Planken erneut Trendgeber? Bei den letzten 19 Sachabstimmungen in Liechtenstein lag die kleinste Gemeinde – mit einer Ausnahme – immer richtig. 

______________________

12.00 Uhr

Die Abstimmungslokale sind geschlossen. Nun beginnen die Wahl- und Abstimmungskommissionen in den Gemeinden mit der Auszählung. Wir rechnen um ca. 12.20 Uhr mit dem ersten Resultat aus Planken.

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, empfehlen wir die Online-Abstimmungsumfrage auszufüllen. Das «Vaterland» hat mit dem Liechtenstein-Institut erstmals eine offene Umfrage lanciert, um das Abstimmungsresultat zu analysieren.

______________________

11.55 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser

Herzlich willkommen zum Abstimmungsliveticker. Es erwartet uns ein spannender Nachmittag. Im Vorfeld der Abstimmung über den Tour de Ski-Kredit zeichnete sich keine klare Tendenz ab. Die Stimmbeteiligung ist hoch, was darauf hindeutet, dass beide Lager gut mobilisiert haben. Alle politischen Beobachter sehen ein knappes Ergebnis voraus. 

Ihr Vaterland-Tickerteam

 

25. Nov 2018 / 11:55
Geteilt: x
3 KOMMENTARE
Schlappe an Regierung
Richtig so, wieder einmal der Regierung gezeigt kein weiter mit diesem "viel erreicht viel vor" jetzt ist Schluss damit ! Das hat nichts mit Neinsager zu tun, sondern mit der Politik der Volksvertreter am Volk vorbei ! Macht was für das Volk und nicht immer nur für bestimmte Leute die davon profitieren wollen. Wer das nicht kapiert wird es auch in Zukunft schwer haben. Vielleicht ändert sich nun mal was auch im FL ansonsten bleibt alles wie gehabt. Bin gespannt auf den nächten Wahlkampf !
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 25.11.2018 Antworten Melden
Am Volk vorbei
Jetzt hat es sich mit aller Deutlichkeit wieder einmal gezeigt, wie unsere Politiker (Landtag und Regierung) komplett am Volk vorbei politisieren. Das sollte doch wenigstens ein Wink sein, um etwas nachzudenken.
Ich kann nur sagen, die Vernunft hat sich durchgesetzt und darüber bin ich sehr froh.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 25.11.2018 Antworten Melden
die Regierung nimmt es zur Kenntnis, ab unter den Teppich, zum ganzen Rest
So, so, die Regierung nimmt es halt zur Kenntnis, macht aber unbeeindruckt weiter wie immer.
Schön ab unter den Teppich damit. Bloss keine Selbstkritik.

Schauen wir uns die vergangenen Abstimmungen an: stets votierte das Volk gegen die unsinnigen, teuren Pläne, und gegen die Regierungsempfehlung.

Landtag und vor allem Regierung vertreten offensichtlich nicht den mehrheitlichen Volkswillen.
Insofern ist das auch ein Misstrauensvotum gegen Landtag und Regierung.

Die hohen Damen und Herren sind augenscheinlich weit vom Volksmehr entfremdet

Haben sie sich in ihrem überprivilegierten Elfenbeinturm bequem gemacht, haben jeden Bezug zu Normaleinkommen, Sparsamkeit, Hausverstand und den täglichen Sorgen der Normalbürger komplett verloren?

Ausdrücklich ein Danke an Büxi, der dieser abgehobenen Arroganz mit Münz und Peanuts ein Gesicht verliehen hat.

Und noch mehr Dank an die Initianten der Abstimmung! Sie mussten Mut und ein dickes Fell beweisen.
Aber sie gaben der Mehrheit eine Stimme.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 25.11.2018 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
12. Dezember 2018 / 15:01
12. Dezember 2018 / 05:00
12. Dezember 2018 / 20:54
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
04. Dezember 2018 / 11:03
Aktuell
13. Dezember 2018 / 01:04
12. Dezember 2018 / 22:03
12. Dezember 2018 / 21:23
12. Dezember 2018 / 20:54
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Fürstenhütchen_Dark
Gewinnen Sie täglich eine verführerische Packung feinster Liechtensteiner Fürstenhütchen
04.12.2018
Facebook
Top