• Kaiser hat genug
    Der Abgeordnete Johannes Kaiser aus Schellenberg ist neu ein sogenannter Wilder Abgeordneter.  (Daniel Schwendener)

Knalleffekt: Kaiser kehrt der FBP den Rücken

Der Landtagsabgeordnete Johannes Kaiser ist ab sofort «parteifrei». Er zieht damit die Konsequenzen aus dem offenen Streit mit Regierungschef Adrian Hasler, der – bis zu Kaisers Austritt – derselben Partei, der Fortschrittlichen Bürgerpartei (FBP), angehörte.Somit schrumpft die Zahl der FBP-Abgeordneten im Landtag auf 8 Sitze.
Vaduz. 

«Das Vertrauen und ein von Fairness geprägter Umgangsstil ist von bestimmten Spitzenpolitikern der Fortschrittlichen Bürgerpartei seit längerem zutiefst verletzt worden», schreibt Johannes Kaiser in einer Medienmitteilung, die er heute verschickte. Er reagiert damit auf die Nicht-Nomination seiner eigenen Partei bei der Besonderen Landtagskommission zu den Informationsrechten des Landtags vor einer Woche. Ausserdem war gestern auf Radio L nach einem Interview mit Adrian Hasler abermals eskaliert, nachdem dieser dem Medienschaffenden Unregelmässigkeiten im Zusammenhang mit der Zeitung «Lie:Zeit» vorgeworfen hatte. Kaiser sprach dort von «abstrusen Vorwürfen» des Regierungschefs. «Mit der Zeit wird diese Art und Weise einfach unerträglich», erklärte Johannes Kaiser. Nun hat er der Partei, der er mehr als 30 Jahre lang als Spizenpolitiker angehörte, offiziell den Rücken. Er werde nun sein Landtagsmandat als von den Bürgern gewählter Volksvertreter ab jetzt «mit Freude und Würde als parteifreier Landtagsabgeordneter fortführen». Da die Abgeordneten persönlich gewählt und vereidigt werden, kann Kaiser sein Mandat auch nach dem Parteiaustritt behalten. Vorgemacht hat das Harry Quaderer, der 2011 aus der Vaterländischen Union austrat und mit der Wahlgruppierung «Die Unabhängigen (DU)» aktuell über fünf Sitze im Landtag verfügt.

Schwächung der FBP

Mit diesem Austritt beläuft sich die Anzahl der Sitze der FBP auf acht. Damit entsteht eine Pattsituation mit der VU, die ebenfalls über acht Sitze verfügt. Weiters sind noch die Unabhängigen im Landtag, die mit fünf und die Freie Liste, die mit drei Sitzen im Landtag ist. Dazu gesellt sich nun der «parteifreie» Johannes Kaiser, der nun als sogennant Wilder Abgeordneter fungiert. (mw)

Mehr zum Thema erfahren Sie in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Vaterland» vom Samstag, 10. März.

Kaisers Mitteilung im Wortlaut:

«Liebe Bürgerinnen und Bürger

Die Menschen in Liechtenstein wissen, dass ich ein leidenschaftlicher Politiker und ein Volksvertreter bin, der das Ohr bei der Bevölkerung hat und dass ich einer von ihnen bin. Von 1991 bis 2003 war ich Vorsteher der Gemeinde Mauren sowie seit 2001 Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Unterland. Über die Parteigrenzen hinweg habe und hatte ich stets ein sehr gutes, freundschaftliches Einvernehmen, was die Grundlage für die gemeinsame Arbeit für das Gemeinwohl bildet.

Das Vertrauen und ein von Fairness geprägter Umgangsstil ist von bestimmten Spitzenpolitikern der Fortschrittlichen Bürgerpartei seit längerem zutiefst verletzt worden. Der Androhung eines Parteiausschlusses von mir durch bestimmte FBP-Exponenten folgte am 1. März 2018 im Liechtensteiner Landtag erneut eine inakzeptable Intrige eines Ausschluss-Versuchs.

Meine Werte und meine Ideale weichen von jenen dieser Spitzenpolitiker der FBP weit ab und somit ist für mich die Basis in der FBP in keinster Weise mehr gegeben. Ich stehe Ihnen – liebe Wählerinnen und Wähler – in der Verantwortung und so teile ich Ihnen mit, dass ich ab sofort nicht mehr der FBP angehöre und mein Landtagsmandat als von Ihnen gewählter Volksvertreter ab jetzt mit Freude und Würde als «parteifreier» Landtagsabgeordneter fortführen werde.»

09. Mär 2018 / 15:30
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
13. November 2018 / 15:30
13. November 2018 / 08:00
12. November 2018 / 11:44
12. November 2018 / 15:24
Meistkommentiert
08. November 2018 / 13:22
09. November 2018 / 10:11
25. Oktober 2018 / 14:59
Aktuell
13. November 2018 / 23:51
13. November 2018 / 22:47
13. November 2018 / 22:24
13. November 2018 / 20:58
13. November 2018 / 20:28
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.10.2018
Facebook
Top