­
­
­
­

Integrationsstudie veröffentlicht

Die Studie mit dem Titel «Integration in Liechtenstein: Sozioökonomische Potenziale und Spannungsfelder» untersucht eine Vielzahl von für die Integration zentralen Lebensbereichen und gibt einen Überblick über das liechtensteinische Integrationsgeschehen.

Die Studie bietet ein umfassendes Bild in die verschiedenen Migrationsbereiche. In ihrer generellen Stossrichtung wurden die Felder, in welchen Integrationsmassnahmen getroffen werden könnten, identifiziert und vorgeschlagene Massnahmen begründet. Die von der Studie für eine erfolgreiche Integration identifizierten Handlungsfelder greifen an vielen Stellen Phänomene und Beobachtungen auf, auf welche zu Liechtenstein vorliegende Statistiken und Studien auch hinweisen.

Eine Stellungnahme der Arbeitsgruppe zu den Studienerkenntnissen ist ein integrierter Bestandteil der Studie. Die Empfehlungen und Ergebnisse der Studie werden der Arbeitsgruppe als Referenzdokument für die Erarbeitung der neuen Integrationsstrategie dienen. Das Mandat der Arbeitsgruppe besteht in der Erarbeitung einer aktualisierten und den aktuellen Herausforderungen angepassten Integrationsstrategie sowie der Koordination eines Massnahmenplans zu dessen Umsetzung. Zudem kann mit der Realisierung der Migrationsstudie die übereinstimmende, dringliche Empfehlung Nr. 6 der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) an Liechtenstein umgesetzt werden.

Die Studie ist unter https://www.regierung.li/ministerien/ministerium-fuer-gesellschaft/downloads/ abrufbar. (ikr)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
1 Kommentar
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

EU-Kommissarin Margrethe Vestager gibt im Streit um die Steuernachzahlung von Apple in Irland nicht auf und geht vor das oberste EU-Gericht. (Archiv)
Der Streit um die Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro von Apple in Irland geht vor das oberste Gericht der Europäischen Union.
vor 2 Stunden
Viktor Orban, Ministerpräsident von Ungarn, steht vor einem Treffen der Visegrad-Staaten im EU-Hauptquartier in Brüssel. Foto: Francois Lenoir/Pool Reuters/AP/dpa
Auch die neuen Vorschläge zur Reform der Asyl- und Migrationspolitik entzweien die Europäische Union.
vor 20 Stunden
Ein Kind sitzt im neu errichteten temporären Flüchtlingslager in Kara Tepe neben einem Zelt. Auf der griechischen Insel Lesbos sind knapp drei Viertel der 12 000 Migranten aus dem abgebrannten Camp Moria in ein provisorisches Zeltlager gezogen. Foto: Panagiotis Balaskas/AP/dpa
Die neuen Vorschläge zur Asyl- und Migrationspolitik der EU-Kommission stossen im Europaparlament auf Widerstand, aber auch auf verhaltene Zustimmung.
24.09.2020
­
­