•  (Daniel Ospelt)

Witwe Erna braucht einen Mann

Mit dem chaotischen Verwechslungsspiel «Denkbar ugünschtig», sorgte die Seniorenbühne bei der Premiere am Samstag Abend einmal mehr für viele Lacher.

Am Samstag Abend feierte die Seniorenbühne mit ihrem Stück «Denkbar ugünschtig» ihre Premiere im Eschner Gemeindesaal. Gebannt verfolgten die Gäste des Abends das verwirrende Verwechslungsspiel rund um Witwe Erna und ihren tragisch verstorbenen Mann, dem an seinem 66. Geburtstag ein Versicherungsbetrag ausbezahlt werden soll – sofern er denn noch lebt. Um die halbe Million Franken zu bekommen, muss also schnell ein neuer Mann her. Doch das ist leicht gesagt. Schliesslich schlüpft Nachbar Willi in die Rolle. Doch das sorgt für allerhand Verwirrung.

Infos unter www.seniorenbuehne.li

24. Feb 2018 / 20:56
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
11. Dezember 2018 / 14:46
11. Dezember 2018 / 11:24
11. Dezember 2018 / 16:36
11. Dezember 2018 / 10:50
11. Dezember 2018 / 16:43
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
04. Dezember 2018 / 11:03
Aktuell
11. Dezember 2018 / 18:42
11. Dezember 2018 / 17:32
11. Dezember 2018 / 17:17
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
GOSPEL
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Konzert am Donnerstag, 20. Dezember um 20 Uhr im SAL, Schaan
19.11.2018
Facebook
Top