• Doris Röckle in Vaduz
     (Daniel Schwendener)

«Kontakt mit den Lesern ist mir wichtig»

Ende Februar präsentierte Doris Röckle ihren dritten historischen Roman. Die ausgefallenen Lesungen will sie baldmöglichst nachholen.

Auch Buchautorin Doris Röckle wurde vom Veranstaltungsverbot nicht verschont. Vier ihrer Lesungen wurden abgesagt beziehungsweise verschoben. «Das ist sehr schade, für mich wie auch für die vielen interessierten Zuhörer, die meinen Lesungen gerne folgen», so Doris Röckle. Zwar floriere der Onlinehandel ihrer Bücher, aber das Veranstaltungsverbot treffe sie aus sozialen Gründen doch sehr: «Mir ist der Kontakt mit meinen Lesern sehr wichtig, ihre Rückmeldungen und natürlich auch ihr Lob. All dies fehlt nun, leider.»

Keine Onlinelesungen geplant

Onlinelesungen will Doris Röckle jedoch keine halten. «Das kann und will ich nicht. Für mich wäre das ein Zwang, zumal ich es grauenvoll finde, die eigene Stimme zu hören», sagt die Autorin. Drei ihrer Lesungen, jene in der Buchhandlung Books in Buchs, in der Buchser Kulturstüdtlimühle und in der Bibliothek Sunneschy in Grabs, wolle sie sobald als möglich nachholen. «Ich werde dies auch deshalb tun, um dem Buchmarkt ein klein wenig auf die Füsse zu helfen.» Obwohl Doris Röckle bei einem renommierten Verlag unter Vertrag ist, geht sie noch immer einer regelmässigen Arbeit nach, «und dies übrigens mit grosser Freude». Der finanzielle Verlust treffe sie – im Gegensatz zu den vielen Buchläden in der Region – somit nur am Rande.

Eigentlich wollte Doris Röckle diesen Sommer eine Schreibpause einlegen, um zu recherchieren. «Da mein Terminkalender jedoch eine gähnende Leere zeigte, juckte es mich bereits nach wenigen Wochen wieder in den Fingern», so die Autorin. Zurzeit verbringe sie daher ihre Freizeit also doch wieder vor dem PC und schreibe an ihrem fünften historischen Roman. Dieses Mal gehe es um die Burg Gutenberg und den Schwabenkrieg von 1499. «Die Arbeit macht mir sehr viel Freude und lenkt mich etwas von der tristen Zeit ab, in welcher wir uns alle befinden», sagt die Autorin.

Vierter Roman  erscheint im November

Und noch dieses Jahr ist schon die nächste Veröffentlichung geplant: Im November dieses Jahres erscheint Doris Röckles vierter historischer Roman. Der Ort dieser Handlung wird wieder in Liechtenstein sein und zwar auf der Burg Schellenberg. «Das freut mich riesig. (mk)

22. Mai 2020 / 09:42
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
23.04.2020
Facebook
Top