­
­
­
­
Porträt

Wo der «Güg» seine Brote backt

Den Familienbetrieb führt Marco Ritter bereits in fünfter Generation. Zum Bäcker fühlt sich der «Güg» berufen. Seine Brötchen will er aber nicht nur in Mauren backen. Nach seiner Pensionierung kann er sich gut vorstellen, mit seinem Handwerk soziale Projekte im Ausland zu unterstützen.
Stephanie Fleisch
Marco Ritter, Mauren
Handarbeit, darauf legt der «Güg» Wert. So haben schon seine Vorfahren gebacken.
Wenn man von Marco Ritter spricht, spricht man vom «Güg». Unter diesem Namen kennt man vor allem noch seinen Vater, den Otto.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­