­
­
­
­

Die neue Miss Steg heisst «Bessi»

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Samstag der traditionelle Prämienmarkt in Steg abgehalten. Bei der Wahl zur Miss Steg konnte der Eigentümer Leo Gassner aus Triesenberg mit seinem Prachtexemplar namens Bessi den ersten Rang holen.

Der Schöneuter-Preis in er Kategorie «ältere Tiere» ging erneut an eine Kuh von Leo Gassner. Das schönste Steger Rind kommt aus dem Stall von Michael Gassner aus Triesenberg. Zudem wurde auch noch der schönste Esel prämiert, der wiederum aus dem Stall von Leopold Schurti in Triesen. (red)

 

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Viehschau Grabs 2019
Die Viehschau in Grabs verzeichnete 400 Tiere auf dem Marktplatz. Edelea von Werner Eggenberger hat es den Experten besonders angetan: Sie gewann ...
19.10.2019
Am 11. November steht in Sargans alles wieder im Zeichen des «16. Internationalen GP von Sargans».
09.11.2017
Ein Kalb bedient sich am Euter seiner Mutter (Symbolbild)
Der Kontakt zur Mutter und Artgenossen während der Aufzucht macht Kälber stressresistent.
28.04.2015
­
­