­
­
­
­

Baumassnahmen gegen Biber

Im Gebiet Heilos-Säga in Triesen ist der Biber zu einem Problem geworden. Eine Umgestaltung der Biotope soll verhindern, dass sich das Nagetier erneut niederlässt.
Biber
(Bild: SylvieBouchard)

Im Gebiet Heilos-Säga in Triesen spitzt sich die Problematik zu. Immer wieder mussten Biber aus dem Gebiet entfernt und getötet werden, was gleichzeitig das potenzielle Revier für neue Zuwanderung attraktiv macht. 

Der sicherste und schonendste Weg aus diesem Konflikt ist es, das Gebiet so umzugestalten, dass es für Biber unattraktiv wird und dennoch einen wertvollen und dynamischen Naturlebensraum bietet. An einer Planung wie dies aussehen könnte, arbeiten derzeit verschiedene Experten.  Die LGU konnte sicherstellen, dass dieser Lebensraum vor der Veränderung fachkundig bewertet wird. (pd)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Mittwoch, 9. November 2016.

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

­
­