­
­
­
­

Wenn die Beziehung vor dem Richter endet

Ein Mann hat seine Frau mit einem Messer bedroht, ein anderer hat seine Gattin im Schlafzimmer eingesperrt: Am Landgericht Vaduz wurden am Donnerstat gleich mehrere Fälle verhandelt.
Gerichtsgebäude in Vaduz
Der Fall hat die Staatsanwaltschaft in Liechtenstein auf den Plan gerufen. «Gegen mehrere Verdächtige wird wegen des Verdachts der Geldwäscherei ermittelt», sagt Staatsanwalt Frank Haun auf Anfrage.
Dass mehrerer Fälle verhandelt werden, ist zwar nichts Ungewöhnliches. Auffallend war am Donnerstag aber, dass es sich bei der Mehrheit der Verhandlungen um Beziehungsdelikte handelte.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­