­
­
­
­

Papier-Universum in Triesenberg

Hanspeter Leibold betreibt seit vielen Jahren eine kleine Papierfabrik in Triesenberg und stellt handgeschöpfte Papiere wie zu Zeiten des Mittelalters her. Der Ehrenpräsident der Schweizer Papierhistoriker ist Erfinder, Erzähler und Papierschöpfer in einer Person.
In der «Steinort Papyr Mühl» in Triesenberg stellt Hanspeter Leibold seit Jahren handgeschöpftes Papier mit mittelalterlichen Verfahren her.
Wer dieses Haus betritt, begibt sich auf eine Zeitreise: knarrende Holzdielen, ein modrig-süsslicher Geruch, überall Kalendersprüche und Weisheiten, die bis weit ins Mittelalter zurückreichen.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­