­
­
­
­

«Manchmal muss man zum Glück gezwungen werden»

Martin Grässli will seinen eigenen Weg gehen. Dieser mag manchmal etwas unorthodox sein, doch lässt sich der junge Unternehmer nicht von Zweiflern beirren und verfolgt sein Ziel.
Martin Grässli geniesst die schönen Tage und geht sowohl im Sommer als auch im Winter gern in die Berge.
So ziemlich jeder habe Martin Grässli damals davon abgeraten, das Haus zu kaufen. Doch der damals 24-Jährige liess sich von seinem Vorhaben nicht abbringen. «Ich bin nicht der Typ, der den Kopf in den Sand steckt.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Zugriff auf alle kostenlosen Inhalte auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder