­
­
­
­
www.kondolenzbuch.li 

Elektronisches Kondolenzbuch für verstorbenen Prinz Constantin

Der unerwartete Tod von Prinz Constantin hat tiefe Trauer und Betroffenheit in der Bevölkerung ausgelöst. Die Regierung hat daher ein elektronisches Kondolenzbuch eingerichtet.
Artikel anhören

In enger Absprache mit dem Fürstenhaus, hat die Regierung eine zweitägige Staatstrauer bis und mit Freitag, 8. Dezember 2023 angeordnet. Um den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Mitgefühl und ihre Beileidsbekundungen auszudrücken, hat die Regierung ein elektronisches Kondolenzbuch eingerichtet, worüber sie heute in einer Medienmitteilung informiert. 

Das elektronische Kondolenzbuch bietet eine virtuelle Plattform, auf der die Öffentlichkeit ihre Gedanken, Erinnerungen und Beileidsbekundungen für Prinz Constantin hinterlassen kann. Dieser digitale Raum soll es allen ermöglichen, ihre Anteilnahme auf respektvolle Weise auszudrücken.

Das Kondolenzbuch ist unter www.kondolenzbuch.li erreichbar und steht ab sofort für Einträge zur Verfügung. 

Das Fürstenhaus teilte am Mittwoch, 6. Dezember, mit, dass Prinz Constantin von und zu Liechtenstein am 5. Dezember unerwartet im Alter von 51 Jahren verstorben ist. Prinz Constantin war der jüngste Sohn von Fürst Hans-Adam II. Er hinterlässt seine Ehefrau, Prinzessin Marie von und zu Liechtenstein, geborene Gräfin Kálnoky von Köröspatak, und seine Kinder Prinz Moritz, Prinzessin Georgina und Prinz Benedikt. (ikr)

Prinz Constantin überraschend verstorben

 

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare

    Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben

Kommentare hinzufügen

Ähnliche Artikel

Abo
Nur dank einer vorausschauenden Aussenpolitik kann ein Kleinstaat wie Liechtenstein existieren. Aber worauf müssen wir uns einstellen?
11.06.2024
Abo
Am Montag besuchte Harald Mahrer Liechtenstein zu einem Austausch mit Politik und Wirtschaft.
11.06.2024
AboAussenpolitik im 3. Jahrtausend
Nur dank einer vorausschauenden Aussenpolitik kann ein Kleinstaat wie Liechtenstein existieren. Aber worauf müssen wir uns einstellen?
11.06.2024
Wettbewerb
3x2 Tageseintritte für das Mineralheilbad St. Margrethen zu gewinnen
Mineralheilbad St. Margrethen
Umfrage der Woche
Würden Sie oder Ihre Kinder einen Begleithund in der Schule begrüssen?
­
­