• Das Projekt «Im Zentrum» ist zwischen dem «Rössle» und der LKW-Filiale geplant und soll als Begegnungsort genutzt werden.  (Confida)

Projekt «Im Zentrum» in Schaan gibt zu reden

Die Neubaupläne sorgen in Schaan zwar für Gespräche – das Projekt «Im Zentrum» kann als zukünftiger Treffpunkt aber auch neue Lebensqualität bieten.

Ein attraktiver und belebter Ort soll in Schaan zwischen dem «Rössle» und der LKW-Filiale entstehen. Ein Platz mit angrenzenden Geschäften, wo man sich trifft, miteinander redet und sich austauscht. Bereits jetzt sorgt das zweistellige Millionenprojekt «Im Zentrum», welches von der Confida realisiert wird, für Gesprächsstoff. 

Durch den Umzug von Foto Kaufmann und der Schliessung des griechischen Imbiss Zeus sehen viele dem Projekt mit gemischten Gefühlen entgegen. Zwar könne Harald Beck von der Immobilienfirma Confida dies verstehen, dafür gebe es jedoch keinen Grund. Dass die meisten beteiligten Parteien bereits jetzt schon reagierten und eine alternative Lösung für sich gefunden hätten, sei Resultat der frühzeitigen In­formation an die beteiligten Personen. «Bis jetzt hat noch niemand eine Kündigung er­hal­ten, denn der Abriss ist frühestens für das 4. Quartal geplant», erklärt Beck. 

Dort wohnen können, wo Leben passiert
Der geschäftsführende Direktor der Confida Immobilien sieht dem geplanten Projekt positiv entgegen: «Wo etwas verschwindet, entsteht etwas Neues.» Durch die geplante Anlage, welche aus zwei Gebäuden und einem Platz mit Sitzgelegenheiten besteht, gewinnt die Bevölkerung mehr Lebensqualität. Zwar müssen die Gebäude der ehemaligen LLB-Filiale sowie die alte Metzgerei Hilti zugunsten des Projektes weichen. Dafür entstehen in den Erdgeschossen der neuen Gebäude publikumsattraktive Flächen für fünf kleinere Verkaufsgeschäfte zu je 90 bis 100 Quadratmetern und eine grosse Retail- respektive Verkaufsfläche mit wei­teren Geschäften.

In den oberen Etagen sind in einem Gebäude viele altersgerechte Wohnun­gen geplant. Im anderen Gebäude sollen vorwiegend kompakte Wohnungen entstehen, welche für die jüngere und ältere Generation ebenso geeignet sind. Da alles sehr zentrumsnah sei, wären die Wohnungen für beide Generationen attraktiv, betont Beck. «Dadurch wird das Zentrum von Schaan weiter belebt und auch für das Publikum zu einem beliebten Treffpunkt.»

In einem dritten Teil habe es in den Gebäuden auch Platz für Dienstleistungs- und Büroflächen, führt Beck weiter aus und ergänzt: «Ab 2022 entstehen viele weitere Geschäfte am Standort, und es ist ja auch nicht ausgeschlossen, dass sich bestehende Geschäfte und Institutionen wieder am alten Standort einfinden und beheimaten.» (no)

 

10. Jan 2020 / 16:00
Geteilt: x
1 KOMMENTAR
Wieso gibt dieses Projekt zu reden?
Genauso wie der Schaaner Grosskreisel den Verkehr verbessern sollte, wird dieses Neue Zentrum das Schaaner Dorfzentrum wiederbeleben?

Es gibt zu reden nicht 'weil etwas schwindet und etwas Neues entsteht', sondern weil es den meisten ein Anliegen ist, dass das zukuenftige Schaan nicht mit einem generischen Platz und zwei Riesen Betonquader mit Glasfront zugepflastert wird.

Man mag es 'modern' oder 'praktisch' nennen, es bleibt kalt und langweilig.

Wie gestaltet man ein attraktives Dorfzentrum?
Man koennte sich von schoenen und belebten Beispielen inspirieren lassen.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 13.01.2020 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. Februar 2020 / 10:15
21. Februar 2020 / 16:04
21. Februar 2020 / 10:58
Meistkommentiert
02. Februar 2020 / 09:25
Aktuell
21. Februar 2020 / 19:58
21. Februar 2020 / 19:19
21. Februar 2020 / 18:51
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Udo Jürgens
Zu gewinnen 2 x 2 Karten zur "Die Udo Jürgens Story", am Donnerstag, 26. März um 19 Uhr im SAL in Schaan
vor 11 Stunden
Facebook
Top