Sprache der Musik belebte die Burgruine

Bereits zum dritten Mal begeisterte dieses Wochenende das Princely Tattoo rund um die Burgruine in Schellenberg die Zuschauer. Das Musikspektakel verband fünf Nationen und liess die Festivalkultur auf höchstem Niveau aufleben.
Schellenberg. 

Trommelwirbel, das Klacken der Steppschuhe, aus der Ferne erklingende Dudelsäcke, eine historische Kulisse sowie ein guter Tropfen Whiskey – es fehlte an nichts bei der Premiere des dritten Princely Tattoos. So durfte auch das passend raue Wetter nicht fehlen und es kam im Überfluss: der Regen strömte nur so vom Himmel. Doch dies tat den freudigen Zuschauern - und noch viel mehr den hochmotivierten Musikern – keinen Abbruch.

Fotostrecke: Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo
Liechtenstein Tattoo

Liechtensteinische Musikanten dabei
Die Vereinigung von Liechtenstein und Schottland gelang in diesem Jahr vor allem auch durch einen: Gilbert Kind. Als Lone Piper spielte er vom Turm herab und sorgte für einen krönenden Abschluss. Aus dem Verein Cecilia Schellenberg, der sonst tatkräftig den Helferkorpus unterstützte, traten noch zwei Musikanten auf. Manuel Hasler und Patrizia Lampert spielten beim rassigen Programm der Showband Schweiz mit. Neben der fulminanten Show am Freitag, Samstag und Sonntag präsentierten sich die unterschiedlichen Formationen zudem am Samstag bei der bereits zur Tradition gewordenen Parade durch Schaan. (mp)

14. Sep 2014 / 11:57
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. Februar 2019 / 22:38
21. Februar 2019 / 17:18
Meistkommentiert
21. Februar 2019 / 08:33
24. Januar 2019 / 08:07
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
mühle Oberschan
Zu gewinnen ein 50 Fr. Gutschein vom Restaurant Mühle, Oberschaan
29.01.2019
Facebook
Top