­
­
­
­

Osnabrück würdigt Erich Maria Remarque mit Sonderausstellung

Mit einer Sonderausstellung würdigt das Osnabrücker Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum den vor 50 Jahren gestorbenen deutschen Schriftsteller.
ARCHIV - Der Schriftsteller Erich Maria Remarque in seinem Haus am Lago Maggiore (undatiert). Remarque errang mit seinem desillusionierenden Kriegsroman "Im Westen nichts Neues" (1929) Weltruhm. Der aus Osnabrück stammende Schriftsteller starb vor 50 Jahren, am 25. September 1970, im schweizerischen Locarno. Foto: DB/dpa
ARCHIV - Der Schriftsteller Erich Maria Remarque in seinem Haus am Lago Maggiore (undatiert). Remarque errang mit seinem desillusionierenden Kriegsroman "Im Westen nichts Neues" (1929) Weltruhm. Der aus Osnabrück stammende Schriftsteller starb vor 50 Jahren, am 25. September 1970, im schweizerischen Locarno. Foto: DB/dpa
"In der Ausstellung beschäftigen wir uns mit der weltweiten Rezeptionsgeschichte der vergangenen 20 Jahre", sagte der Leiter des Zentrums, Thomas Schneider.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­