­
­
­
­

Kapitän mit Coronafällen an Bord gefeuert

Der Kapitän des US-Flugzeugträgers "USS Theodore Roosevelt", der wegen Corona-Fällen an Bord Alarm geschlagen hatte, ist vom Pentagon entlassen worden.
Der Kapitän des US-Flugzeugträgers "USS Theodore Rooseveld" ist entlassen worden. Er habe zuviel Aufsehen erregt wegen einzelner Coronovirus-Fälle an Bord, so die Begründung.
Der Kapitän des US-Flugzeugträgers "USS Theodore Rooseveld" ist entlassen worden. Er habe zuviel Aufsehen erregt wegen einzelner Coronovirus-Fälle an Bord, so die Begründung.
Kapitän Brett Crozier habe in der Krisensituation unnötige Panik erzeugt und schlechtes Urteilsvermögen gezeigt, begründete Marine-Staatssekretär Thomas Modly am Donnerstag die Entscheidung.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­