­
­
­
­

Qualität statt Masse ? lebendige Esoterik in Vaduz

Die Besucher der Esoterik Natura Messe in der Spoerry in Vaduz werden von angenehmen Düften und beruhigender Musik empfangen. Keine Hektik wie auf üblichen Messen.

Vaduz. – Aussteller aus den verschiedensten Bereichen der Esoterik erwarten den Besucher der Messe. Die Veranstalterin der Messe, Elisabeth Zarzyal, ist selbst als Pendlerin, Rutengängerin und energetische Heilerin tätig. Sie kennt sich aus und legt wert auf seriöse und gut ausgebildete Aussteller. Mit dieser Qualität schütze man Interessierte.
Den gehobenen Anspruch von Veranstalterin Elisabeth Zarzyal spürt man gleich. Dieser Anspruch dient natürlich auch dazu, Interessierten die Angst zu nehmen. «Angst ist wie Schuld oder Scham ein negatives Gefühl», sagt Ladina Kindschi, die als Tanztherapeutin bei der Messe einen Stand hat. «Tanzen», sagt sie, «dient als Hilfsmittel, die Konzentration auf eigene gesunde und positive Ressourcen zu lenken. Positives im einzelnen Menschen und dessen Umfeld zu bewirken ist das Ziel.»

Sich besser fühlen

Das sieht auch Mats Björkman so, der schon seit zehn Jahren auf der Messe vertreten ist. Seine Energiepyramiden könnten jeden Ort zu einem Ort des positiven machen. Dies werde auch von Medizinern als therapeutisches Hilfsmittel genutzt. Als Mediziner sähen sich die Aussteller nicht, eher bereicherten sie das klassische Feld von Psychologen und Pfarrern. Das Ziel aller in diesem Bereich Arbeitenden sei es, «dass sich die Menschen besser fühlen». Damit hebe man sich von unseriösen Anbietern ab. Diese dächten eher an den eigenen Vorteil. Interessierte können sich bis Sonntag selbst ein Bild machen und die Messetermine bis 2013 stehen auch schon fest. (mb)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Siga
Sonntagsgipfel
Schweren Herzens gaben die Organisatoren der Siga diese Woche bekannt, dass sie sich dazu entschieden haben, die Messe im Frühling 2022 abzusagen.
09.01.2022
Schaufenster, Schaan
AboCorona-Phänomen Schaufensterkunst
Seit Anfang Jahr arbeitet Ursula Wolf in ihrem neuen Atelier62 an der Landstrasse in Schaan, wo einst das Faoro war.
27.11.2021
Promotion
Der heutige Digitaltag im Kunstmuseum Liechtenstein in Vaduz geht von 10 bis 17 Uhr und macht digitale Innovationen hautnah erlebbar.
06.11.2021
­
­