­
­
­
­

Startschuss gleich mit einem FL-Derby

König Fussball ist zurück, auch in den unteren Ligen: Morgen, um 17 Uhr, starten Aufsteiger Triesenberg und der FC Schaan gleich mit einem Liechtensteiner Derby in die neue Saison. Für Spannung ist also von Beginn weg gesorgt.

Von Philipp Kolb

Fussball, 2. Liga regional. – Vor dem Saisonstart sind immer viele Fragezeichen vorhanden. Selbst Trainer und Spieler der einzelnen Mannschaften wissen nicht, wo sie genau stehen. Die Wahrheit zeigt sich dann in den ersten Spielen und natürlich vor allem in den ersten 90 Minuten der neuen Saison. Der FC Triesenberg und der FC Schaan werden eine erste Standortbestimmung miteinander erfahren – spielen sie doch morgen, um 17 Uhr, im Liechtensteiner Derby gegeneinander. Favorit ist der FC Schaan, sind sich die beiden Trainer, Mathias Beck und Daniele Polverino, einig.

Ausgangslage offen

Aufgrund der beiden Kader dürfte die Ausgangslage aber völlig offen sein. Bei Triesenberg fehlen mit Andreas Gerster, Yanick Beck, Angelo Haas und Fabian Hilbe gleich vier Spieler verletzungsbedingt. Noch schlimmer sieht es bei den Schaanern aus. Dort sind die Absenzen aber grösstenteils anderer Natur. Verletzt ist nur Verteidiger Tobias Schäpper. Ferienhalber abwesend sind Agim Zeciri und Fitim Beluli, wobei ersterer sowieso gesperrt wäre. Argzon Aliu, Patrick Heeb und Mahmoud Abdulla warten noch auf ihre Spielerpässe. Warum diese bisher nicht in Schaan eingetroffen sind, wollte Daniele Polverino nicht kommentieren. Er meinte nur so viel: «So etwas dürfte auf 2.-Liga-Niveau eigentlich nicht passieren».

Schaan wird also stark dezimiert nach Triesenberg reisen. Elf Spieler sowie ein Ersatztorhüter und ein Ersatzspieler können derzeit fix eingeplant werden. Polverino rechnet darum, dass zwei bis drei A-Juniorenspieler aufgeboten werden. Die Frage stellt sich nun aber, ob der stark dezimierte FC Schaan damit immer noch in der Favoritenrolle bleibt. Schliesslich hat der FC Triesenberg zusätzlich den Heimvorteil auf seinem kleinen Platz als Vorteil. Die beiden Trainer bleiben dabei: Schaan ist der Favorit.

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

AboVier Klubs feiern 90 Jahre
Vor 90 Jahren wurden in Liechtenstein gleich vier Fussballvereine gegründet. Die ersten Atemzüge einer zunächst unbeliebten Ablenkung.
14.11.2022
AboNachbarduell auf der Leitawies
Weiter geht es im Derby-Marathon in der 3. Liga Gruppe 1, in der fünf Liechtensteiner Vereine beheimatet sind. Morgen um 14 Uhr empfängt der FC Triesenberg auf der Leitawies die erste Mannschaft des FC Schaan.
15.10.2022
AboHeute Drittliga-Duell
Die Vaduzer Profis nutzten vor drei Wochen die ruhigere Länderspielpause, um ihre Pflichtaufgabe gegen die dritte Mannschaft der USV Eschen/Mauren hinter sich zu bringen. Angesichts der sechs Klassen Unterschied war es eine klare Angelegenheit (8:0-Sieg). Mehr Spannung ist bei den drei ausstehenden Cup-Viertelfinale zu erwarten.
11.10.2022
Wettbewerb
LISA UND MAX - Mischa ist weg! Das Liechtensteiner Wimmelbuch
Lisa und Max
Umfrage der Woche
Am Freitag startet der FC Vaduz vom zweitletzten Platz in die Rückrunde. Wo steht der FCV am Ende der Saison?
­
­