­
­
­
­

Schaan holt Dreier am Walensee

Mit einer konzentrierten Leistung überzeugte der FC Schaan in Weesen. Dabei kam der Rissi-Truppe die Undiszipliniertheit der Gegner zugute.

Schon zu Beginn der Partie merkte man, dass die Weesener vor allem über den Kampf zum Erfolg gelangen wollten. Sie deckten geschickt und liessen den Schaanern keinen Platz für Kombinationsfussball. Viele Verletzungsunterbrechungen erschwerten zusätzlich einen geordneten Spielfluss. Die ersten 20 Minuten waren recht ausgeglichen mit Chancen hüben wie drüben. Die beiden Torhüter verhinderten aber Tore.
Nach einem Eckball von Vito Troisio in der 29. Minute stieg Herbert Bicker am höchsten und köpfte die Schaaner in Führung. Sehenswert war auch das 2:0 vier Minuten später: Herbert Bicker setzte mit einer Flanke von hinten Agim Zeciri ein, der das Laufduell mit dem Torhüter Heidegger gewann und ihn überlupfte. Vor der Halbzeit bäumten sich die Weesener noch einmal auf. Torhüter Rupf lenkte aber den Schuss von Museshabanaj an die Latte.

Turbulente zweite Halbzeit

Die Gastgeber beschränkten sich in der zweiten Halbzeit grösstenteils auf Unsportlichkeiten und Fouls. Das Spiel drohte den Unparteiischen oft aus der Hand zu gleiten. Die Schaaner blieben aber diszipliniert und liessen sich nicht provozieren. Vor allem die Viererkette überzeugte, nachdem sie im letzten Spiel nicht zu 100 Prozent funktionierte.
Nach einem Torraub von Weesen-Captain Brunner in der 60. Minute erhöhte Vito Troisio per Elfmeter zum 3:0. In der 80. Minute wurde Mario Hanselmann an der Strafraumgrenze von den Beinen geholt und Spielertrainer Marco Rissi realisierte per Elfmeter den 4:0-Endstand.    (mw)

Telegramm

«Moos», Weesen, 40 Zuschauer. SR Samuel Wenger, assistiert von Ljubomir Trajkovic und Zoran Vilimonovic

FC Weesen: Heidegger; Rimini, Brunner, Schneider, Schwitter (ab 70. Steiner), Leo Ayres, Gmür (ab 58. Adak), Glarner, Laager (ab 70. Hösli); Museshabanaj, Burzic.

FC Schaan: Rupf; Vogt, Burgmeier, Nuhija, Schäpper; Frick, Velimirovic, Rissi (ab 85. Augsburger), Troisio (ab 76. Gurini); Bicker; Zeciri (ab 74. Hanselmann).

Tore: 1:0 29. Herbert Bicker, 2:0 33. Agim Zeciri, 3:0 60. Vito Troisio, 4:0 80. Marco Rissi.

Bemerkungen: Schaan ohne Schoch und Haas (abwesend) sowie Quintans und Kilic (verletzt); Lattenschuss von Museshabanaj (45.) und Lattenkopfball von Zeciri (55.). Verwarnungen für Brunner und Gmür (beide Foul) sowie Zeciri (Reklamieren) und Vogt (Foul).

 

 

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Abo#näherdran Schaan
Hans, Martin und Steve – In der Familie Heeb hechteten drei Generationen den Bällen als Torhüter beim FC Schaan  hinterher.
22.06.2022
AboDas letzte Jahr toppen
Lucas Eberle übernimmt als Spielertrainer beim FC Schaan seit fünf Jahren eine Doppelfunktion. Dieses Jahr gilt der Aufstieg als Ziel.
23.08.2022
Fünfte gemeinsame Saison
Pünktlich zum Rückrundenstart am kommenden Samstag gegen Rheineck informiert Drittligist Schaan über Vertragsverlängerungen und Kadermutationen.
24.03.2022
­
­