­
­
­
­

Geldsegen auch für Liechtensteiner Klubs

550'000 Euro zahlte die Uefa an die vier Liechtensteiner Fussballklubs Vaduz, USV Eschen/Mauren, Balzers und Schaan aus, da ihre Spieler in der Nationalmannschaft zum Einsatz kamen. Vaduz erhielt dabei nur wenig mehr als der USV. Insgesamt schüttete die Uefa 100 Millionen Euro aus.

Vaduz/Nyon. - Mit 210'000 Euro bekam der FC Vaduz wenig überraschend am meisten Geld aus der Uefa-Kasse. Für jeden während der vergangenen EM-Qualifikation eingesetzten Nationalspieler zahlt der europäische Fussballverband dem Klub eine Entschädigung. Diese belief sich beim USV Eschen/Mauren auf 200'000 Euro, womit die Unterländer nur wenig hinter dem Challenge Ligisten stehen. Danach folgt der zweite Erstligist des Landes, der FC Balzers, mit 126'000 Euro. Immerhin noch 16'000 Euro gab es für den FC Schaan (2. Liga interregional).

Bayern verdiente am meisten an der EM

Bayern München bekommt für die Abstellung seiner Spieler bei der EM 2012 (Qualifikation und Endrunde) von der Uefa insgesamt 3,1 Millionen Euro überwiesen. Damit stehen die Münchner an der Spitze von 575 Klubs und vor anderen Topvereinen wie Real Madrid (3 Millionen) und dem FC Barcelona (2,2 Millionen). Insgesamt werden von der Uefa 100 Millionen Euro ausgeschüttet. Auf diesen Betrag hatten sich Uefa und die europäische Klubvereinigung ECA im März geeinigt. Zur EM 2016 in Frankreich, an der erstmals 24 Länder teilnehmen werden, steigt der Prämienbetrag auf 150 Millionen Euro. Die Liechtensteiner Klubs können sich somit auf zusätzliche Einnahmen freuen.

LFV profitiert von Champions League

Geld von der Uefa erhielt zuletzt auch der Liechtensteiner Fussballverband (LFV). Aus den Millionenumsätzen der Champions League wird ein Solidaritätstopf gespeist, von dem die kleineren Verbäne profitieren. Jedes Land, das nicht an der Champions League-Gruppenphase beteiligt war, erhält mindestens 260'000 Euro – so auch Liechtenstein.

Die genauen Ausschüttungen in Euro (in Klammer CHF zum Euro-Kurs von 1.20)
FC Vaduz                    209'644 (CHF 252'000)
FC Balzers                  125'786 (CHF 151'000)
USV Eschen/Mauren    199'161 (CHF 239'000)
FC Schaan                    15'723  (CHF 19'000)
Quelle: uefa.com

(ga/sda)

 

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Resultate, Transfers, News: Mit dem tagesaktuellen Sport-Ticker bleiben Sie über das laufende Geschehen stets informiert. Die neuesten Meldungen aus der Welt des Sports.
18.01.2023
AboVier Klubs feiern 90 Jahre
Vor 90 Jahren wurden in Liechtenstein gleich vier Fussballvereine gegründet. Die ersten Atemzüge einer zunächst unbeliebten Ablenkung.
14.11.2022
AboHeute Drittliga-Duell
Die Vaduzer Profis nutzten vor drei Wochen die ruhigere Länderspielpause, um ihre Pflichtaufgabe gegen die dritte Mannschaft der USV Eschen/Mauren hinter sich zu bringen. Angesichts der sechs Klassen Unterschied war es eine klare Angelegenheit (8:0-Sieg). Mehr Spannung ist bei den drei ausstehenden Cup-Viertelfinale zu erwarten.
11.10.2022
­
­