­
­
­
­

Prix Kujulie überraschend zweimal vergeben

Weil Liechtensteins Kulturszene im Jahr 2012 so viel zu bieten hatte, wurde der Prix Kujulie am Sonntagmittag gleich zweimal vergeben. Der Kulturpreis, der jedes Jahr vom Vaduzer Medienhaus verliehen wird, ging an den Autoren Daniel Batliner und an die Initianten des Cafés Alte Post.

Mauren. – Die Jury tat sich dieses Jahr besonders schwer, einen Kulturbeweger zu ermitteln. Mehrere potentielle Preisträger waren ihr während des Jahres aufgefallen. Am Ende entschied sie sich für Daniel Batliner, den jungen Autoren aus Eschen, und den Verein Neuraum, der im Sommer das Café Alte Post in Schaan ins Leben rief. Der mit jeweils tausend Franken dotierte Kulturpreis Junges Liechtenstein, kurz Prix Kujulie, wurde am Sonntagmittag im Rahmen des KuL-Brunchs im Museum in Mauren bereits zum siebten Mal verliehen. (jak)

Mehr in der heutigen Print- und Online-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands».

 

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Abo
Die Gesellschaft Schweiz-Liechtenstein verleiht dem Ehepaar aus Bad Ragaz den Kulturpreis.
23.10.2023
AboZuschuss von 100 000 Euro
Die Stiftung «Fit for Life» hat «Zeitpolster» als einen von vier Preisträgern aus 360 Einsendungen aus 60 Ländern ausgezeichnet.
06.10.2023
Abo
Die Stiftung «Fit for Life» hat «Zeitpolster» als einen von vier Preisträgern aus 360 Einsendungen aus 60 Ländern ausgezeichnet.
05.10.2023
Wettbewerb
3x2 Tickets für das «Fankhauser-Konzert» in Mels zu gewinnen
Fankhauser
vor 23 Stunden
Umfrage der Woche
Sollen Gemeinden kritischer sein, bei der Bewilligung von politisch motivierten Veranstaltungen?
­
­