­
­
­
­

Historisch brisante Ausstellung eröffnet

Die neue Sonderausstellung des Landesmuseums «Anschluss oder weiterhin souverän?» widmet sich dem Jahr 1938, in dem nicht nur in Deutschland und Österreich, sondern auch in Liechtenstein wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen wurden. Die Ausstellung wurde am Mittwoch offiziell eröffnet und dauert bis 5. Januar 2014.

Vaduz. ? Vor 75 Jahren wurde Liechtenstein Nachbar des nationalsozialistischen Deutschland. Der Anschluss Österreichs am 12. und 13. März 1938 führte im In- und Ausland zu Unsicherheit über die Zukunft des Fürstentums. Die Ausstellung, die am Mittwochnachmittag im Beisein von Erbprinz Alois und Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer eröffnet wurde, schildert diese schwierige Zeit.

Geschichte aus liechtensteinischer Sicht

23 Stelen geben mittels Zitaten, historischem Bildmaterial und weiteren Erläuterungen Auskunft über den März des Jahres 1938 aus liechtensteinischer Sicht. Dabei werden nicht nur die innenpolitischen Spannungen der beiden Grossparteien, sondern auch die Übergabe der Regierungsgeschäfte auf den Thronfolger Franz Josef thematisiert. Zudem spielt das Verhältnis zur Schweiz und die Gründung einer eigenen nationalsozialistischen Partei eine wesentliche Rolle in den Ereignissen der damaligen Zeit. (ehu)

Zur Ausstellung, die bis zum 5. Januar dauert, ist ein Katalog erschienen.

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Blick zurück
König Charles III. lernte im Fürstentum das Skifahren und hätte Gerüchten zufolge beinahe Prinzessin Nora geheiratet.
20.09.2022
AboEintrag ins Goldene Buch
Für ihre sehr guten Lehrabschlussnoten wurden 15 Frauen und 23 Männer auf Schloss Vaduz eingeladen, wo sie sich mit ihrer Unterschrift im Goldenen Buch verewigen durften. Eine Ehre, die nur Wenigen zu Teil wird.
19.08.2022
Nachwuchssportler ausgezeichnet
Der Panathlon-Club Fürstentum Liechtenstein hat zum 16. Mal den Sportförderungspreis vergeben. Der diesjährige Preisträger ist Radsportler Romano Püntener.
09.11.2022
­
­