­
­
­
­

Gelungener Umbau in ein zeitgemässes Haus

Kaum wiederzuerkennen ist dieses Einfamilienhaus in Balzers. Die Bauherrschaft hat ihr Haus, welches Mitte der 1990er-Jahre erstellt wurde, einer grundlegenden Sanierung unterzogen. Die Bauherren sind an das Architekturbüro Vogt in Balzers gelangt und wünschten sich aus dem Bestand grosszügige und offene Raumstrukturen mit einem Maximum an Fensterflächen herauszuholen. Zudem sollte das Objekt äusserlich ein zeitgemässes Erscheinungsbild widerspiegeln.

Das Einfamilienhaus befindet sich in der Wohnzone B in einem ruhigen Quartier. Westseitig ist das Objekt mit dem Haus der Nachbarn zusammengebaut. Das Grundstück ist nordseitig über die Gemeindestrasse erschlossen. Richtung Osten geniessen die Bewohner eine unverbaute Aussicht auf eine Wiese und die umliegenden Berge. 

Die Bauherrschaft wünschte sich, aus dem bestehenden Haus möglichst grosszügige offene Raumstrukturen mit grossen Fensterflächen herauszuholen. Zudem sollte das Objekt äusserlich ein zeitgemässes und modernes Erscheinungsbild ausstrahlen. Das Öffnen der bestehenden Raumstrukturen bedingte jedoch, dass statisch notwendige Massnahmen ausgeführt werden mussten, die konstruktiv unauffällig gelöst wurden. Mit dem neuen hochgedämmten Holzelementdach wird nicht nur das Raumklima erheblich verbessert, sondern ausserdem ein luftiges Raumgefühl erzeugt. Sämtliche Fenster wurden komplett ersetzt. Zusätzlich gesetzte Fenster fluten die Innenräume mit viel natürlichem Licht. 

Die Küche als zentraler Ort
Die neue Küche mit den grosszügigen Arbeitsflächen und dem raumhohen Schrank bildet den Mittelpunkt des Wohnens. An der Bar dürfen die Bewohner genüsslich ihren Espresso schlürfen, die Zeitung lesen oder einfach die Aussicht durch das Panoramafenster geniessen, das lässt die Bewohner entspannt in einen neuen Tag starten. 

Die Terrasse wurde im Wohngeschoss südseitig verlängert. Ein Pflanzentrog, der als Sichtschutz dient und zum Sitzen genutzt werden kann, bildet den Abschluss der Terrasse. Die Verlängerung der Terrasse beherbergt im Erdgeschoss ein zusätzliches Zimmer mit einer Nasszelle. Im Dachgeschoss ist durch den Umbau ein grosszügiges Lesezimmer mit einem überdimensionalen Sitzfenster entstanden. Zudem wurde der früher eher wenig genutzte Dachbalkon neu im Bauvolumen integriert und beherbergt eine Sauna, die rege genutzt wird.

Die weissen Wände und das Eichenparkett verleihen den Innenräumen Grosszügigkeit und Ruhe. Sorgfältig ausgewählte Leuchten bilden zusammen mit den geschmackvoll eingerichteten Räumen ein stimmiges Ganzes. Aussen wurde die Fassade neu weiss verputzt. Sämtliche Blechteile sind in einem hellen Goldton gehalten. Die neuen Senkrechtstoren sind bewusst auf der Fassade aufgesetzt. Die Ebenen, die dadurch entstanden sind, erzeugen spannende Schattenspiele und verleihen dem Gebäude zusätzlich eine skulpturale Erscheinung.

Die Verantwortlichen von Vogt Architekten in Balzers möchten sich hiermit für das entgegengebrachte Vertrauen der Bauherrschaft bedanken. (lb)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Seit einiger Zeit sind die sogenannten «Tiny Houses», die Minihäuser ein Trend, der immer öfter zur Sprache kommt.
12.05.2020
Zu Besuch bei Familie Müller in Triesenberg
In nur einem Jahr haben sich Marina und Lukas Müller ihren Traum vom Eigenheim erfüllt.
15.10.2019
Familie Altenöder, Gamprin
Architekt Lars Huser ­zeichnet für das Einfamilienhaus der Familie Altenöder in Gamprin ­verantwortlich.
01.09.2020
­
­