­
­
­
­

Walliser Spitäler an der Belastungsgrenze

Die zweite Welle der Coronavirus-Pandemie hat im Kanton Wallis die Spitäler laut Regierung an die Belastungsgrenze gebracht. "Wir sind kurz vor der höchsten Alarmstufe", sagte Regierungspräsident Christophe Darbellay in einem Interview mit der "SonntagsZeitung".
"Kurz vor der höchsten Alarmstufe": Der Walliser Regierungspräsident Christophe Darbellay. (Archivbild)
"Kurz vor der höchsten Alarmstufe": Der Walliser Regierungspräsident Christophe Darbellay. (Archivbild)
Im Unterwallis seien von den 120 Plätzen die für schwer erkrankte Corona-Patienten reserviert seien, schon rund 100 besetzt, sagte der 49-jährige CVP-Politiker.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­