• Ausgrabungen in Mauren
    Der ehemalige Maurer Mesmer Edi Schreiber kennt sich aus mit den Ausgrabungen unter seiner Heimatkirche.  (Tatjana Schnalzger)

Vergessene Schätze unter der Kirche

Die meisten Rheintal-Gemeinden haben archäologische Schätze zu bieten. Eine davon ist Mauren, unter deren Kirchenboden sich Überreste von vier alten Kirchenbauten sowie eines römischen Gutshofs befinden.
Mauren. 

Lange Zeit waren die archäologischen Relikte unter der Maurer Kirche begraben. Aus Plänen hatte man zwar gewusst, dass die heutige klassizistische Kirche einen gotischen Vorgängerbau hatte, doch gesehen hat man noch nichts davon. Als die Maurer Kirche in den 1980er-Jahren umgebaut wurde, wollte die Gemeinde bei dieser Gelegenheit nach Vorgängerkirchen forschen. «Den Archäologen gaben sie 14 Tage Zeit, um nach alten Mauern zu suchen», erzählt Edi Schreiber, ehemaliger Maurer Mesmer und Verantwortlicher für die Führungen unter der Kirche. 

Fotostrecke: Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren
Ausgrabungen in Mauren

Auf drei Vorgängerkirchen gestossen
Schnell aber stiess der eingesetzte Bagger auf Grundmauern, die einen Chorraum bildeten. «Somit war der Baggereinsatz schnell vorbei und die Archäologen mussten zu feinerem Werkzeug greifen», so Schreiber. Als Erstes wurden Mauern wie auch ein Taufbecken der gotischen Vorgängerkirche freigelegt; doch nur einige Zentimeter darunter verbargen sich Fundamente einer weiteren Vorgängerkirche, die sich bei genauerer Betrachtung als romanischer Bau entpuppte. Um und zwischen diesen Mauern kamen auch über 400 Grabstätten zum Vorschein. Deren menschliche Überreste wurden später in eigenen Fächern aufbewahrt, die noch heute besichtigt werden können. Da die gotische Kirche 1842 abgebrochen wurde und vier Jahre später die neue Kirche eingeweiht wurde, müssen die Gräber aus der Zeit davor stammen. Dass der romanische Bau aus dem 14. Jahrhundert stammt, stimmt auch mit einer Urkunde des Klosters Pfäfers überein, die auf 1305 datiert ist. «Das Auftauchen eines Pfarrers in dieser Urkunde ist der erste Beweis für die Existenz einer Maurer Kirche um diese Zeit», erläutert Schreiber. Zur Überraschung der Archäologen war dies bei Weitem nicht der älteste Fund unter der Maurer Kirche. Neben den romanischen und gotischen Überresten fand man das Altarfundament eines weiteren, frühromanischen Kirchenbaus, der auf das 7. Jahrhundert zurückgeht. Gemäss den Ausgrabungen muss das Gotteshaus zwischen dem 8. und 12. Jahrhundert um eine Apsis (runder Chor) erweitert worden sein, von der noch Teile zu sehen sind. 

Fussbodenheizung einer römischen Villa
Doch das wirklich Überraschende, das bei den Ausgrabungen ­unter der Kirche zum Vorschein kam, waren die Reste einer römischen Villa aus dem 2. Jahrhundert nach Christus. Diese bestanden einerseits aus Teilen einer Fussbodenheizung (Hypocaustum) mit dazugehörigem Ofen sowie drei angegliederten Apsiden, die möglicherweise auf die Existenz eines Badehauses verweisen. «Dies ist der erste Beweis dafür, dass die Römer auch auf dem Eschner Berg lebten», erklärt der ehemalige Maurer Mesmer. Weitere Hinweise auf die Existenz der Römer auf diesem Gutshof in Mauren liefert der rötliche Mörtel, das freigelegte Bachbett wie sauch Silbermünzen oder Tontöpfe, die gefunden wurden. Aus der ursprünglich für zwei Wochen geplanten Ausgrabungszeit wurden zwei Jahre, in denen die Gottesdienste im Maurer Gemeindesaal stattfanden. Dafür konnten die Einwohner und weitere Interessierte von der Empore aus die Ausgrabungen begutachten. Führungen zu den Ausgrabungen gibt es auch heute noch auf Anfrage bei Edi Schreiber. (mk)

21. Okt 2018 / 18:43
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
20. August 2019 / 15:55
20. August 2019 / 10:02
20. August 2019 / 11:38
19. August 2019 / 14:22
19. August 2019 / 11:39
Meistkommentiert
25. Juli 2019 / 15:38
01. August 2019 / 09:46
13. August 2019 / 19:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen ein Gutschein im Wert von 20 Franken von hierbeimir
02.08.2019
Facebook
Top