­
­
­
­

Dem Alltag so fern, dem Himmel so nah

Frühmorgens aufgestanden, den Rucksack gepackt, und schon geht es los, ab in die Berge. Wandern ist seit jeher eine beliebte Freizeitaktivität und in diesem Jahr mehr denn je. Die Menschen in ganz Europa geniessen zu einem grossen Teil die Ferien im eigenen Land, viele auch in der eigenen Region.
Malbun um 5 Uhr morgens mit dem Blick ins Dorf. (Bild: Julian Konrad)

Auch wenn die Vorstellung, im Sommer nicht weit weg zu fliegen, im ersten Moment vielleicht etwas befremdlich war, so wurde ­etlichen während des Urlaubs bewusst: die eigene Region hat so viel zu bieten und zu entdecken. Ferien daheim sind keine Einschränkung, sondern eine wirklich lohnenswerte Erfahrung. Und so machten sich die Menschen auf und erkundeten die eigene Bergwelt, suchten nach den schönsten Routen und den besten Aussichtspunkten. Und nur weil die Sommerferien nun vorüber sind, ist der Drang nach draussen zu gehen noch lange nicht vorbei. Die Wandersaison geht noch einige Wochen weiter und jeder hat sicher noch die eine oder andere Tour auf der Agenda, die er diesen Sommer noch absolvieren wollte. Wer aber noch einen guten Tipp für eine Route braucht oder vielleicht etwas Abwechslung sucht, wird auf den folgenden Seiten ­sicher fündig.

Eine gemütliche Wanderungen für jeden Tag

Touren für geübte Wanderer mit Ausdauer

Lange Touren, die sich lohnen

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

HANDOUT - Die steinernen Fundamente einer abgebrannten Hütte im Kilimandscharo-Massiv. Foto: Karin Pluberg/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Nach dem Eindämmen des Grossbrands auf Afrikas höchstem Berg hat am Kilimandscharo die Ursachenforschung eingesetzt.
19.10.2020
Wanderer Trübbach
Gleich mehrmals mussten die Einsatzkräfte von Polizei, Rettung und Bergrettung am Sonntag ausrücken um erschöpfte Wanderer und Radfahrer zu bergen.
19.08.2019
Sansibar
Alle Abenteuerlustigen aufgepasst: Beim Fürstenhütchen-Wettbewerb kann jeder mitmachen, mitvoten und eine Traumreise gewinnen.
12.08.2020
­
­