• LBA Hybridbus in Schaan
    LIEmobil setzt im Nahverkehr wieder vermehrt auf Diesel und hybrid angetriebene Fahrzeuge in ihrer Busflotte.  (Daniel Schwendener)

Mögliches Ende der Erdgas-Busse?

LIEmobil setzte in den Jahren 2015 und 2016 wieder vermehrt auf Dieselbusse für den Liechtensteiner Nahverkehr. Laut Dietmar Sartor, Geschäftsleiter der Liechtensteinischen Gasversorgung, ist die Nachfrage an Erdgas- und Biogas-Fahrzeugen jedoch stabil.
Vaduz. 

Die Entscheidung, ein neues Fahrzeug zu kaufen, ist ein grosser Schritt und sollte gut überlegt sein. Besonders in der heutigen Zeit, wo es so viele unterschiedliche Arten von Treibstoff gibt – neben Benzinern und Dieselfahrzeugen gibt es Elektroautos, Hybride und mit Gas betriebene Fahrzeuge. Die verschiedenen Typen unterscheiden sich im Hinblick auf die Leistung, den Fahrkomfort, die Effizienz und Reichweite sowie bei ihrer Umweltfreundlichkeit. Gerade im letzten Punkt schneiden die Erd- und Biogasfahrzeuge besonders gut ab. So wählte auch der Verkehrclub Schweiz acht Autos, die Gas als Treibstoff nutzen, unter die ersten zehn Fahrzeuge. Auch auf dem Liechtensteiner Automobilmarkt sind mit Gas betriebene Fahrzeuge gut vertreten. Die Gründe dafür liegen laut Dietmar Sartor darin, dass die Wagen sehr umweltfreundlich sind und eine hohe Reichweite haben, eine grosse Modellvielfalt verfügbar ist sowie wegen der relativ geringen Kosten. Denn bereits der Kauf wird subventioniert und Erdgasfahrzeuge zahlen zudem keine Strassenverkehrssteuer. 

Weniger Gasbusse

Ein anderes Bild zeichnet sich jedoch beim öffentlichen Nahverkehr ab. Seit Dezember 2011 wird die Anzahl der Gasbusse im Liechtensteiner Nahverkehr reduziert. Alleine im Geschäftsjahr 2015 hat LIEmobil sechs ihrer 12 mit Gas betriebenen Busse ausgemustert und durch fünf Dieselfahrzeuge ersetzt. Grund dafür war zum einen, dass alle Linienbusse nach spätestens 10 Jahren austauscht werden, zum anderen aber, dass die älteren Gas-Busse sehr reparaturanfällig waren. Jürgen Frick von LIEmobil erklärt: «Bei der letzten Ausschreibung war ein wichtiges Kriterium die Abgasnorm der Fahrzeuge. Die neuen Diesel-Busse, die 2015 und 2016 gekauft wurden, erfüllen die neuste Euro 6 EEV-Norm und sind somit äusserst umweltfreundlich.» Ausserdem sind die Dieselbusse sehr zuverlässig. Auch international lässt sich ein Trend bei Verkehrsbetrieben erkennen, der eine Abkehr von Erdgas hin zu Diesel- und Elektrobussen deutlich macht. So wollen Städte wie Hamburg, Paris und London ab 2020 vermehrt Elektrobusse für den Nahverkehr verwenden. Der ländliche Nahverkehr wird jedoch auch noch in den nächsten Jahren Einsatzort von Dieselbussen und Hybriden sein, erklärt Jürgen Frick weiter.  (al)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Freitag, 29. Juli 2016.

 
28. Jul 2016 / 21:51
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
13. November 2018 / 15:30
13. November 2018 / 08:00
12. November 2018 / 11:44
12. November 2018 / 15:24
Meistkommentiert
08. November 2018 / 13:22
09. November 2018 / 10:11
25. Oktober 2018 / 14:59
Aktuell
13. November 2018 / 23:51
13. November 2018 / 22:47
13. November 2018 / 22:24
13. November 2018 / 20:58
13. November 2018 / 20:28
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.10.2018
Facebook
Top