• FC Triesen - FC Triesenberg
    FC Triesen - FC Triesenberg, Bild aufgenommen in Triesen am 09.11.2019; FOTO©RIGHT: JÜRGEN POSCH  (Jürgen Posch)

FC Triesen holt Derbysieg

Der FC Triesen konnte sich im Drittligaderby gegen Triesenberg mit 2:1 durchsetzen.

Nach kalten Tagen mit viel Regen spielte das Wetter am Samstag noch einmal mit, um dem FC Triesen einen schönen Abschlusstag auf der alten Blumenau zu ermöglichen. Nach Auftritten der Junioren stand um 15 Uhr der Programmhöhepunkt, das Drittligaderby zwischen Triesen und Triesenberg, an. In den letzten zwei Meisterschaftsduellen vor zwei Jahren spielten die Beiden einmal Unentschieden und einmal gingen die Triesenberger als Sieger hervor. Und auch heuer gingen die Triesenberger aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs als Favoriten in die Partie.


Ausgeglichene erste Halbzeit mit zwei Penaltys
Zu Beginn des Spiels riskierten beide Mannschaften nicht viel. Das Herantasten dauerte eine ganze Weile und kein Team konnte sich dabei wirklich gute Chancen erarbeiten. Ein erstes Mal richtig heiss wurde es nach einer kuriosen Situation. Ein Eckball der Triesenberger, der schwach hinters Tor getreten wurde, war der Ausgangspunkt. Während die Aktion nämlich schon abgehakt schien, hat der Schiedsrichter im Gerangel in der Mitte wohl ein Foul gesehen und entschied für Penalty für Triesenberg. Da sich aber niemand wirklich beschwerte, schien die Entscheidung korrekt gewesen zu sein. Das Team von Thomas Beck schaffte es dann allerdings nicht, den Penalty in einen Vorteil umzumünzen, denn Reto Tscherfinger scheiterte am stark parierenden Andreas Kindle. Nur zehn Minuten später gab es den nächsten Penalty. Dieses Mal allerdings für den FC Triesen. Alessandro Büchel lief an und machte das Tor für die Triesner. Trotz zwei Penaltys wurde die Partie fair und relativ ausgeglichen geführt. Doch nach der Triesner Führung übernahmen die Gäste aus Triesenberg ein wenig das Spieldiktat. Es dauerte allerdings bis zur 36. Minute, als der erste richtig schönen Angriff der Bärger lanciert wurde. Rony Hanselmann wurde auf der rechten Seite mit einem Diagonalball lanciert, setzte sich durch und legte auf Tscherfinger zurück, der aus rund zwölf Metern zum Ausgleich traf.


Ein Spiel, das auf beide Seiten hätte kippen können
Auch nach der Pause hätte die Partie auf beide Seiten Kippen können, wobei Triesenberg die besseren Chancen besass. Ferreira traf mit seinem Abschluss den Pfosten und einmal scheiterte Hanselmann alleine vor Kindle. Doch gerichtet hat’s ein anderer. Triesens Spielertrainer Fabian Hutter kam in der Schlussphase ins Spiel und traf mit einem herrlichen Distanzschuss, der von der Lattenunterkante ins Tor prallte, zur erneuten Führung der Triesener. In der Schlussphase wechselte sich Hutter, der seinen Job erledigt hatte, sogar noch einmal aus. Eine wirkliche Reaktion der Triesneberger blieb in der Schlussphase aus. Erst in der Nachspielzeit wurde es noch einmal richtig heiss. Der als Stürmer Eingewechselte Pascal Foser, eigentlich ein Verteidiger, scheiterte nach einem Standard, als er völlig alleine vor dem Tor stand. Und mit der letzten Aktion des Spiel verfehlte ein weiterer Abschluss das Tor nur knapp. Letztlich hätten beide Teams als Sieger hervorgehen können, der Sieg der Triesner war aber auch nicht gestohlen. Die Triesner überwintern dementsprechend mit fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze und haben den Anschluss ans Mittelfeld halten können. Die Triesenberger müssen sich nach der dritten Niederlage in Folge neu orientieren. (sb)
 

10. Nov 2019 / 16:53
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
09. Dezember 2019 / 22:46
09. Dezember 2019 / 14:56
09. Dezember 2019 / 22:15
09. Dezember 2019 / 10:14
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
10. Dezember 2019 / 03:37
10. Dezember 2019 / 03:05
10. Dezember 2019 / 01:44
10. Dezember 2019 / 01:34
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Fussball Testspiel FC Vaduz - FC Kriens
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für den Match gegen SC Kriens
02.10.2019
Facebook
Top