­
­
­
­

Lea Tauern siegt in Malbun

Bei guten aber warmen Bedingungen erreichten der Bulgare Shaban Mustafa (Herren) und Lea Tauern (Damen) nach 42 195 Kilometern beim 20. LGT Alpin Marathon als Erste das Ziel in Malbun. Martina Augsburger sorgte als Dritte für einen Liechtensteiner Jubeltag. Die Entscheidungen beim LGT Halbmarathon Plus über 25 Kilometer gingen an Ralf Birchmeier aus Buchs und Ragna Boegeholz (Winterthur).
(Bild: Günther Büchel)

Unzählige Zuschauer nutzten gestern die Gelegenheit und fanden den Weg an den Streckenrand, um die Bergläufer des 20. LGT Alpin Marathons von Bendern bis nach Malbun zu unterstützen. Insgesamt stellten sich über 1000 Teilnehmer aus mehr als zwanzig Ländern den anspruchsvollen Aufgaben. 

Shaban Mustafa war nicht zu schlagen
Über die Volldistanz siegte bei den Herren Shaban Mustafa, der den LGT Alpin Marathon bereits 2017 für sich entscheiden konnte. Der spätere Sieger lag in Vaduz zwar noch hinter Seriensieger Wieser zurück, konnte sich aber im Verlauf des Rennens stetig steigern. Der 40-jährige Sportlehrer benötigte für den Lauf nach Malbun eine Zeit von 3:16.12 Stunden und verwies Tim Dally (2.) und den Triesenberger Arnold Aemisegger (3.) auf die weiteren Plätze. 

Lea Tauern gewinnt Damenrennen
Bereits im Vorfeld war Lea Tauern als eine der Titelanwärterinnen genannt worden und sorgte mit ihrer ambitionierten Vorstellung für ein tolles Ausrufezeichen beim Jubiläumslauf. Lea Tauern distanzierte die zweitplatzierte Melanie Fuchs-Böllenrücher um etwas mehr als drei Minuten. Für die grösste Überraschung sorgte dann allerdings Martina Augsburger, die in Malbun unter viel Applaus als Dritte einlief. Der Buchser Ralf Birchmeier konnte den Halbmarathon Plus über 25 Kilometer für sich verbuchen, er stieg an zweiter Stelle liegend in Steg aus, da sich Beschwerden am Fuss bemerkbar machten.  

Bereits zum vierten Mal war Pink Ribbon mit dabei und machte mit einem Charity-Lauf auf Frauen aufmerksam, die an Brustkrebs erkrankt sind. Sie liefen alle ohne Zeitnehmung von Bendern nach Vaduz ins Städtle und sorgten für die gute Stimmung im Teilnehmerfeld. 

1. LGT Alpin Nachwuchslauf 
Erstmals standen die Nachwuchsläufer der Jahrgänge 2004 bis 2016 beim 1. LGT Alpin Nachwuchslauf im Fokus. So hatten die Kinder die Möglichkeit ihr Können auf einem attraktiven Rundkurs mitten in Malbun zu zeigen. In der Kategorie U16 entschied bei den Buben David Zelder den Hauptlauf über 2400 Meter für sich, während dies bei den Mädchen Emilia Schwarz mit einer tollen Tagesbestzeit war. (bugu)

11288 11288 11288 11288 11288 11288 11288 11288 11288 11288

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Vom 11. bis zum 14. Juni lanciert der Liechtensteiner Hotel- und Gastronomieverband zusammen mit Liechtenstein Marketing die Fronleichnam-Aktion ...
09.06.2020
Fabienne Schlumpf will auch heute Abend in Uster jubeln
Fabienne Schlumpf ist 17-fache Schweizer Meisterin - einmal in der Halle. Am Freitag strebt sie in Uster den ersten Titel über 10'000 m an.
26.06.2020
In Eschen ereignete sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einem Auto. Eine Person wurde verletzt.  
17.09.2020
­
­